zur Navigation springen
Bützower Zeitung

21. November 2017 | 15:16 Uhr

Bützow : Stinkt es hier wirklich zu doll?

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Öffentliche Toiletten am Hafen sind für einige ein bisschen streng im Geruch

svz.de von
erstellt am 06.Aug.2014 | 21:16 Uhr

Gerade in den Sommermonaten, wenn die Touristen in die Stadt kommen, wird es stark frequentiert: Das Toilettenhäuschen am Bützower Hafen. Aber nicht nur bei den Gästen der Stadt ist das stille Örtchen Gesprächsthema. Auch im städtischen Bauausschuss kam das Häuschen zur Sprache. Aber nicht etwa der Bau an sich, sondern vielmehr der Zustand in den Toiletten wurde beklagt. „Ich habe es neulich mal gewagt und es mir von innen angesehen. Der Duft, der einem dort entgegenkommt, ist einfach schlimm. Es stinkt furchtbar. Es ist eine Katastrophe“, beklagt Ausschussmitglied Norbert Hinrichsen. Momentan wird von der Verwaltung die Gestaltung des Bützower Hafenplatzes diskutiert. Doch lediglich das Areal rund um das Toilettenhäuschen steht zur Debatte. „Aber vielleicht sollten wir dennoch schauen, wie man den Zustand im Haus etwas verbessern kann“, forderte Hinrichsen, das Thema mit auf die Agenda der nächsten Sitzungen zu nehmen. Wie oft die sanitären Anlagen geputzt werden, war gestern im Rathaus nicht zu erfahren.

Dass es dort eher unangenehm riecht, konnte auch Familie Schmidt bestätigen. Sie sind mit dem Wohnmobil unterwegs und haben gestern am Bützower Hafen eine kleine Pause eingelegt. „Das ist aber immer das Problem bei öffentlichen Toiletten. Diese hier in Bützow ist eigentlich sehr sauber, nur eben nicht geruchsneutral“, sagt Klaus Schmidt. Der Brandenburger bezeichnete das stille Örtchen eher als „noch vertretbar“. Vielmehr war er froh, dass von der Stadt überhaupt so ein Ort vorgehalten werde. „Und die Putzfrau war heute Morgen auch da“, fügte er hinzu.  In vielen Städten suche man vergebens nach einer Möglichkeit, sein Bedürfnis zu erledigen. „Schade ist nur, dass es ansonsten rund um das Häuschen etwas karg aussieht. Gerade hier am Wasser kann man doch viel mehr machen“, merkte der Urlauber an. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen