zur Navigation springen
Bützower Zeitung

24. November 2017 | 19:37 Uhr

Bützow : Stadtvertretung: CDU legt zu

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

SPD, Die Linke und UBB verlieren jeweils einen Platz / Zwei Einzelbewerber setzen sich durch / FDP ist draußen / AfD neu

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 20:26 Uhr

Die CDU ist der eindeutige Gewinner bei der Wahl zur Stadtvertretung Bützow. Mit 43,41 Prozent der abgegebenen Stimmen verbesserten sie ihr Ergebnis von 2009 um fast acht Prozent. Damit nehmen sie neun der 21 Sitze ein.

Die SPD, die UBB und Die Linke verlieren jeweils einen Platz (jetzt jeweils 3). Wolfgang Wehrmann, vor fünf Jahren als Einzelbewerber an den Start gegangen, schaffte es, jetzt als Mitglied der AfD, erneut in die Stadtvertretung. Sein bisheriger Fraktionskollege Martin Schade (FDP) hingegen bleibt draußen.

Weitere zwei Plätze belegen die Einzelbewerber Jens Bökenhauer und Matthias Röse. Letzterer saß bisher für die CDU im Stadtparlament.

Mit Matthias Röse (parteilos), Stephan Meyer, Alfred Matzmohr, Frank Schröder (alle CDU), Ralf-Peter Katzer (UBB) und Wolfgang Wehrmann (AfD) sitzen sechs Männer im Stadtparlament, die sich 2010 bzw. in diesem Jahr als Bürgermeister zur Wahl gestellt hatten, aber unterlagen.

Wie bereits vor fünf Jahren konnte Dr. Mathias Wolschon mit 855 Stimmen (2009: 883) unter allen Bewerbern die meisten Wähler auf seine Seite ziehen.

 

 

Den ausführlichen Beitrag mit ersten Stellungnahmen der Parteien und Einzelbewerber lesen sie in der Bützower Zeitung vom 27. Mai und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen