Stadtvertreter haben nur kurze Weihnachten

Für Schwaans Stadtvertreter fällt die besinnliche Zeit rund um die weihnachtlichen Feiertage nur sehr kurz aus. Bereits am Freitag, 27. Dezember, um 19 Uhr, laden sie zur nächsten, öffentlichen Sitzung in den Sitzungssaal des Rathauses II ein. Wichtigster und (fast) einziger Tagesordnungspunkt: Der Beratervertrag, den der Bürgermeister im Juli abgeschlossen hatte. Dieser Kontrakt wurde ohne die Zustimmung der Stadtvertreter gemacht.

Bereits auf der vergangenen Sitzung wurde über die Aufhebung des Beratervertrages abgestimmt. Die Mehrheit der Stadtvertreter bestätigte damals die Aufhebung des Beratervertrages. Zu dieser Entscheidung ist der Bürgermeister in Widerspruch gegangen. Am 27. Dezember wird nun geklärt, ob es bei dem Beschluss bleibt und der Beratervertrag zum Jahresende ausläuft.

Mathias Schauer hatte sich im Sommer externe Hilfe ins Haus geholt, nachdem ihm „Mängel innerhalb der Geschäfte der laufenden Verwaltung bekannt geworden waren“, wie Schauer mitteilte. Weil diese Dienstleistungen dringend notwendig sind, sollten die Mängel mit Hilfe des Beraters schnellstmöglich beseitigt werden, sagte Schauer.

Auf der Sitzung werden zudem Vertreter der Partei Die Linke in den Hauptausschuss gewählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen