Schwaan : Stadt zieht auf Landweg Notbremse

Hier ist kein Durchkommen mehr möglich: In den kommenden zwei Wochen ist der Weg zwischen dem Schwaaner Stadtteil Alte Weide und Vorbeck gesperrt. Auch  Marten muss sich einen anderen Spazierweg suchen.
1 von 2
Hier ist kein Durchkommen mehr möglich: In den kommenden zwei Wochen ist der Weg zwischen dem Schwaaner Stadtteil Alte Weide und Vorbeck gesperrt. Auch Marten muss sich einen anderen Spazierweg suchen.

Alter Baumbestand im Fokus des Landkreises. Gutachten wird am Freitag erstellt. Stadtverwaltung rechnet mit Ende in zwei Wochen.

svz.de von
11. März 2014, 17:18 Uhr

Sie sind alt, sie sind morsch und nun müssen sie weg: die großen Pappeln am Weg zwischen dem Schwaaner Stadtteil Alte Weide und Vorbeck. Entlang des Landweges stehen die alten Bäume nun schon um die 60 Jahre. Bereits seit einiger Zeit haben sie immer wieder für Sorgenfalten bei Spaziergängern, aber auch den Mitarbeitern der Stadtverwaltung gesorgt. Denn sie haben ganz klar, die besten Zeiten lange hinter sich.

Wie schlimm es um die Pappeln wirklich steht und was die Stadt in den nächsten zwei Wochen klären möchte, lesen Sie in unserer Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 12. März sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen