Sporthalle im Tolstoiweg zum Brodeln gebracht

6. „Adi-Sportfest“ der DRK-Kindertagesstätten im Landkreis in Güstrow / Kita „Bärenhaus“ holt begehrten Wanderpokal

svz.de von
30. März 2014, 15:42 Uhr

Anfeuerungsrufe und Jubel – ohrenbetäubend war die Geräuschkulisse Sonnabend in der neuen DRK-Sporthalle im Güstrower Tolstoiweg. Beim schon traditionellen „Adi-Sportfest“ wurde erneut die sportlichste DRK-Kindertagesstätte im Landkreis gesucht. Mehr als 100 Kinder aus sieben Kitas aus Güstrow, Bützow, Gnoien und Hohen Sprenz brachten mit ihren Eltern die Halle zum Brodeln. Mit dabei war die DRK-Kita „Piporello“ aus Bützow. Am lautesten jubelte zum Schluss des sportlichen Wettkampfs die Güstrower Kita „Bärenhaus“. Die Kinder holten sich den begehrten Wanderpokal – empfangen natürlich aus den Händen von Sportlegende Adi. Alle Teilnehmer bekamen zudem Urkunden und kleine Geschenke.

„Adi gehört zu unserem Sportfest einfach dazu“, sagt Kathrin Lüdecke, Leitern der Kita „Bärenhaus“. „Er hat den Termin jedes Jahr schon fest in seinem Kalender. Schon im Dezember ruft er mich immer an und fragt, wann es wieder losgeht.“ Nach den „Bärenkindern“ auf dem 1. Platz kam am Sonnabend die Kita „Biene Maja“ aus Güstrow auf den 2. und die Kita „Pusteblume“ aus Hohen Sprenz auf den 3. Platz. Letztere war Titelverteidiger.

Kathrin Lüdecke ist stolz, dass der Wettkampf erstmals in der neuen DRK-Sporthalle im Tolstoiweg ausgetragen werden konnte. „Die Bedingungen sind jetzt wirklich gut“, sagt sie. Regelmäßig werde die Halle auch für den Kita-Sport genutzt. „Fast täglich treiben unsere Kinder hier Sport, ganz nach dem Motto: Bewegung ist Leben!“ Bisher habe der Sport in der Kita „Bärenhaus“ immer nur im eigenen Bewegungsraum stattgefunden. „Da ist die Halle jetzt genial“, freut sich Kita-Leiterin Kathrin Lüdecke.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen