Schwaan : Sperrung kommt nicht vor Mai

Die Behelfsbrücke (l.) muss versetzt , die  alte Brücke (r.) abgerissen werden,  um Baufreiheit für die neue Warnowquerung  zu schaffen. Deshalb soll hier sieben Wochen kein Verkehr rollen.
Foto:
1 von 2
Die Behelfsbrücke (l.) muss versetzt , die alte Brücke (r.) abgerissen werden, um Baufreiheit für die neue Warnowquerung zu schaffen. Deshalb soll hier sieben Wochen kein Verkehr rollen.

SPD-Landtagsabgeordnete besucht Mathias Schauer. Bürgermeister fragt beim Landesstraßenbauamt in Güstrow um Rat.

svz.de von
22. Januar 2014, 17:37 Uhr

Die Vollsperrung der Warnowbrücke, die im Zuge des Brückenneubaus ab Anfang Februar einsetzen sollte, wurde um einige Monate nach hinten verschoben. „Mit einer Vollsperrung ist vor Mai nicht zu rechnen“, sagt Schwaans Bürgermeister Mathias Schauer. Nach jetzigem Kenntnisstand werden die Bauarbeiten an der Warnowbrücke erst ab Mitte Februar beginnen, teilt das Stadtoberhaupt weiter mit.

Wann der konkrete Bau-Ablauf bekannt gegeben wird, lesen Sie in unserer Bützower SVZ-Ausgabe von Donnerstag, 23. Januar, oder in unserem ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen