zur Navigation springen

Aufbau-Tagebuch Tornado Bützow : Spendenrat bewilligt erste Mittel

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Gremium tagt einmal wöchentlich, Antrag hier herunterladen

svz.de von
erstellt am 21.Mai.2015 | 20:45 Uhr

Am Montag hat sich ein Spendenrat konstituiert, der über die Vergabe der Sach- und Geldspenden in Verbindung mit den den Sturmschäden vom 5. Mai entscheidet, teilte die Stadtverwaltung Bützow gestern mit. Bürgermeister Christan Grüschow sitzt dem Gremium vor, dass sich bei seiner ersten Sitzung zu Vergabekriterien und Verfahrensweisen verständigte.

Der Rat hat noch sechs weitere Mitglieder: Martin Schabow, Pastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche; Astrid Peters, Schuldnerberaterin in Bützow; Antje Wollf, Geschäftsführerin des Deutschen Frauenbundes Bützow; Thomas Blum, Geschäftsführer der Warnow-Klinik; Dr. Rainer Boldt, Dezernent des Landkreises Rostock sowie Dr. Mathias Wolschon, Präsident der Stadtvertretung Bützow.

Diese Kommission soll dafür Sorge tragen, dass die Mittel transparent und nachvollziehbar an die Betroffenen verteilt werden. So sollen insbesondere Schäden an Gebäuden, am Inventar, an Autos oder am persönlichen Bedarf beseitigt werden. Aber auch besondere Härtefälle sollen mit Geldern bedacht werden, um menschliches Leid zu lindern und die individuellen Schicksalsschläge der betroffenen Personen zu kompensieren.

Auf seiner ersten Sitzung beschloss der Spendenrat bereits Soforthilfe-Maßnahmen. Sie gehen als Soforthilfe an besonders geschädigte Familien. Die Bescheide werden in den nächsten Tagen erstellt. Seitens des Spendenrates wird eine wöchentliche Entscheidungsrunde angestrebt.

Betroffene können einen förmlichen Antrag an die Stadt Bützow stellen. Die Gelder werden grundsätzlich nachrangig zu Versicherungsleistungen oder staatlichen Leistungen gewährt. Im Übrigen wird die Hilfe in Abhängigkeit der Notlage, des Vermögens sowie der Einkünfte bewilligt und entweder als Schenkung oder als vorläufiges zinsloses Überbrückungsdarlehen ausgezahlt. Im letzteren Fall kann die Zahlung später in eine Schenkung umgewandelt werden, wenn der Betroffene die entsprechenden Voraussetzungen nachgewiesen hat.

Die Anträge werden über die Stadtinformation im Rathaus ausgegeben. Die Betroffenen werden gebeten, ihre Anträge bis zum 31 Juli einzureichen und im Bedarfsfall aussagefähige Unterlagen (Kostenvoranschläge usw.) beizufügen.

Die Schuldnerberatung Bützow, die Geschäftsstelle des dfb Bützow sowie das Lokale Bündnis für Familie helfen beim Ausfüllen. Auch Mitarbeiterinnen der Wohngeldstelle stehen für Rückfragen zur Verfügung. Der Antrag kann unten heruntergeladen werden.

 

Download: Antrag Spendenvergabe

Alles zum Thema Tornado in Bützow unter: www.svz.de/tornado

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen