Bützower Berufsbildungsverein : Spende für krebskranke Kinder

Spende zugunsten kranker Kinder: Karin Reimers, Karin Schiffer und Peter Müller übergaben einen symbolischen Scheck an Gudrun Eggers, die Vorsitzende des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder in Rostock.
Spende zugunsten kranker Kinder: Karin Reimers, Karin Schiffer und Peter Müller übergaben einen symbolischen Scheck an Gudrun Eggers, die Vorsitzende des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder in Rostock.

2125 Euro gingen an einen Rostocker Verein

23-48119647_23-66107808_1416392219.JPG von
28. Juni 2016, 21:00 Uhr

Peter Müller, Geschäftsführer des Bützower Berufsbildungsvereins übergab am Montag gemeinsam mit Prokuristin Karin Reimers und Karin Schiffer, der leitenden Sozialpädagogin, eine Spende in Höhe von 2125 Euro an den Verein zur Förderung krebskranker Kinder in Rostock. „Wir wollen mit dieser Spende helfen, diese böse Krankheit Krebs vor allem für Kinder zu bekämpfen“, so Peter Müller.

Prof. Dr. Gudrun Eggers, Vorsitzende des Rostocker Vereins, freute sich über die Unterstützung des Bützower Vereins: „Unser Verein ist sehr dankbar für diese Spende, da wir jeden Cent benötigen für unsere Vereinsarbeit und um unseren geplanten Neubau des ,Eltern-Kind-Hauses’ finanzieren zu können.“ Dieser Neubau solle für betroffene Familien ein schönes, zweites Zuhause auf Zeit werden. Das Gebäude solle im Dr.-Lorenz Weg in Rostock entstehen.






Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen