Totensonntag : So ruhen die Bützower

23-36155540_23-66110650_1416397439.JPG von 20. November 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Eine Besonderheit ist das Grabmal von Schmiedemeister Carl Gramckow. Solche Zeugnisse vergangener Zeit sollten erhalten bleiben, findet auch Friedhofsmitarbeiter Uwe Engel.
1 von 5
Eine Besonderheit ist das Grabmal von Schmiedemeister Carl Gramckow. Solche Zeugnisse vergangener Zeit sollten erhalten bleiben, findet auch Friedhofsmitarbeiter Uwe Engel.

Zum Totensonntag haben die Bützower die Gräber ihrer Angehörigen hergerichtet. Generell geht der Trend zur Urnenanlage

Einen kleinen Topf mit roten Blumen hat Uwe Engel an den schwarzen Grabstein gestellt. „Ich habe ihre Geschichte in der Zeitung gelesen und das hat mich berührt“, sagt er und meint Christine Griewank (1878 bis 1961). Sie kam als Französischlehrerin nach Bützow, wurde die Frau des Medizinalrats Otto Griewank und gestaltete das Gemeindeleben der evangel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite