Kloster Rühn : Skurriles aus dem Alltag von Tierärzten festgehalten

„Diese Medizin helpt wie ümmer dorbi.“ Illustrationen wie diese sind im Rühner Kloster ausgestellt.  Fotos: Manfred Schulz
2 von 2
„Diese Medizin helpt wie ümmer dorbi.“ Illustrationen wie diese sind im Rühner Kloster ausgestellt. Fotos: Manfred Schulz

Ausstellung „Das geht auf keine Kuhhaut“ eröffnet

von
26. Juni 2017, 21:00 Uhr

Eine weitere Ausstellung wurde in der Klostergalerie der Winterkirche Rühn eröffnet. Dazu begrüßte Marie-Luise Krüger vom Klosterverein Robert und Waldemar Siering recht herzlich. Für die musikalische Umrahmung sorgte Willi Marquardt, Freund der Familie, mit seinem Akkordeon. Im Buch „Das geht auf keine Kuhhaut“ haben die Brüder Siering, beide Tierärzte in Rente, teils skurrile, teils vergessene Behandlungsmethoden zusammengetragen. Robert Siering zeichnete die passenden Karikaturen zu den Geschichten seines Bruders Waldemar, die nun in der gleichnamigen Ausstellung bis zum 30. Juli gezeigt werden.

„Über den ,Bösen Blick‘, Liebes- und Fruchtbarkeitszauber sowie kuriose ,Behandlungsmethoden‘ bei Mensch und Tier wird auf dem Dorfplatz meist nicht gesprochen. Wir Tierärzte waren vertraut mit Bauern sowie anderen Tierhaltern und deren Sorgen um die Gesundheit ihrer Tiere. Man erfährt bei der Arbeit schon eher von seltsamen Ritualen und kuriosen Heilverfahren, deren Bandbreite zwischen harmlos über völlig nutzlos bis strikt abzulehnen reicht.“ Mitteilungen dieser Art, werden in einer Auswahl von Zeichnungen sowie in Buchform vorgestellt.

„Ich habe schon als 13-Jähriger gern Geschichten von Menschen und Tieren aufgeschrieben. Aus meinem großen Fundus entstanden verschiedene Bücher, die auch heute hier zu sehen sind“, erklärte Waldemar Siering.

Sein Bruder Robert dankte Marie-Luise Krüger und Monika Hildebrandt für die Unterstützung beim Aufbau dieser Ausstellung. Beim Rundgang konnten die Brüder Siering zu jeder Karikatur eine Geschichte erzählen. Die interessante Ausstellung war bereits am Eröffnungstag am Sonnabend sehr gut besucht. Sie ist am Wochenende jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen