zur Navigation springen
Bützower Zeitung

25. Juni 2017 | 03:52 Uhr

Bützow : Sicherer über die Straße

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die Gehwegkanten und das Pflaster in 2. Ausfallstraße werden abgesenkt

Freie Fahrt für Rollatoren, Kinderwagen und Co. – die Gehwegkanten in der 2. Ausfallstraße zwischen der Sparkasse und Ernsting’s Family werden derzeit ausgebessert. Damit reagiert die Stadt auf Kritik an den zu hohen Kanten, die unter anderem vom Seniorenbeirat ausging (SVZ berichtete). „Es wird neues Material verbaut. Neben den Kanten wird auch das Pflaster ausgebessert“, sagt Bützows Bauamtsleiterin Doris Zich.

Besonders der Seniorenbeirat ist über die Baumaßnahme erfreut. Das Gremium hatte im September eine Liste eingereicht, in der schwer zu passierende Stellen in der Stadt vermerkt wurden. Die Gehwegkanten in der 2. Ausfallstraße wurden als besonders dringlich verzeichnet. „Wir sind stolz darauf, dass unser Hinweis angenommen wurde. Schließlich wollen wir nicht einfach nur meckern, sondern nützliche Anregungen geben“, sagt Regina Büch-Hohlfeld, die Vorsitzende des Seniorenbeirates. Die Maßnahme komme nicht nur Senioren zugute, die mit ihrem Rollator dort entlangkommen, sondern auch Frauen mit Kinderwagen oder Menschen mit Krücken. „Es haben also alle etwas davon“, so Büch-Hohlfeld.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei bis drei Wochen, sagt Doris Zich.

Nach seiner Sommerpause trifft sich der Seniorenbeirat noch einmal mit der Bauamtsleiterin, um sich über den Stand der anderen als kritisch vermerkten Punkte zu informieren.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen