Schwaan : Seniorentreff soll beim DRK bleiben

Sozialausschuss empfiehlt, Vorschlag der Verwaltung zu folgen / Stadtvertreter entscheiden am 10. Dezember

svz.de von
24. November 2015, 16:40 Uhr

Wie geht es weiter mit dem Seniorentreff am Markt in Schwaan? Der wird seit mehr als einem Jahrzehnt vom Deutschen Roten Kreuz Bad Doberan betrieben. Die Verträge laufen zum Jahresende aus. Am Montagabend diskutierten die Mitglieder des Sozialausschusses der Stadtvertretung dieses Thema.

Das sorgte in den zurückliegenden Wochen für manche Verunsicherung. Auch weil unter anderem auf dem Gesundheitstag das Projekt Bürgerbegegnungsstätte vom Verein „Bürger für Schwaan“ vorgestellt wurde. Der hatte aber immer erklärt, dass er überhaupt keine Konkurrenz zu bestehenden Angeboten sein wolle. Hatte aber das Angebot unterbreitet, dass man sich auch vorstellen könnte, den Seniorenklub mit der Mitarbeiterin in die Begegnungssstätte zu integrieren.

Die Stadt habe mit dem DRK Gespräche geführt und schlägt nun vor, dass das DRK zumindest 2016 den Seniorenklub weiter betreibt, so Maren Gäde, die Vorsitzende des Ausschusses. „Wir folgen diesem Vorschlag. Danach müssen wir schauen, wie man dieses Angebot weiterführt“, so Gäde. Unter anderem auch, weil es Pläne von einem Campus gibt, die die Seniorenarbeit mit im Blick haben.

Zur geplanten Vorstellung des Projektes Bürgerbegegnungsstätte sei es auf der Ausschusssitzung nicht gekommen, weil es nicht Bestandteil der Tagesordnung gewesen sei. Außerdem seien sich die Ausschussmitglieder darüber einig gewesen, dass es ein Thema für die Stadtvertretung sei. „In dieser Woche soll es ein Gespräch zwischen Bürgermeister und Verein geben“, so Gäde. Dann könnte das auf der Stadtvertretersitzung am 10. Dezember ein Thema sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen