zur Navigation springen
Bützower Zeitung

22. November 2017 | 06:51 Uhr

Schwaan : Schwaanenkinder im Zeitungsfieber

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

26 Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte im Wiendorfer Weg nehmen am Medienprojekt der Schweriner Volkszeitung teil

von
erstellt am 01.Mär.2017 | 21:00 Uhr

Wer sich dieser Tage in die DRK-Kindertagesstätte „Schwaanenkinder“ umschaut, dem begegnet auf Schritt und Tritt die Schweriner Volkszeitung. Und das in ganz unterschiedlicher Form. 26 Mädchen und Jungen im Vorschulalter beteiligen sich an dem Zeitungsprojekt des medienhaus:nord „Zikita“. Gestern schaute ein Reporter in der Kindertagesstätte im Wiendorfer Weg vorbei.

Warum sind unsere Hände schwarz? Wie kommen die Fotos in die Zeitung? Wie das Wetter und die Polizeinachrichten? Fragen über Fragen hatte der Redakteur zu beantworten. Und das tat er gern.

„Das Projekt ist wirklich toll“, sagt Gruppenleiterin Nicole Quinque-Schottmann. Gemeinsam mit den Kindern hätten sie und Erzieherin Andrea Reimer in den zurückliegenden Wochen viele unterschiedliche Aktionen mit der Zeitung gestartet. So wurden Hüte gebastelt und Menschen, die nun durch das Haus „spazieren“. Für den Besuch des Reporters hatten sich die Mädchen und Jungen etwas Besonderes ausgedacht. Sie wollten mit ihm zur Warnow gehen und dort die Volkszeitungs-Schiffe auf der Warnow fahren lassen. Doch das Wetter war dann doch zu ungemütlich. Also blieben die Kinder mit ihrem Gast im Haus. Auch dort hatte sie eine Menge zu erzählen. So wurden beispielsweise aus Zeitungspapier auch Bonbons gebastelt, für das Faschingsfest, das sie gefeiert hatten. Außerdem haben die künftigen Abc-Schützen eine Wandzeitung gestaltet, auf der sie zeigen, was sie bei der täglichen Zeitungslektüre alles in der SVZ entdecken.

„Wir werden auf jeden Fall weiterhin an dem Projekt teilnehmen“, sagt Andrea Reimer.

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen