Jürgenshagen : Schutzengel mit an Bord

Unfall auf der L11: Zwei Fahrzeuge stießen an der Autobahnauffahrt zusammen. Verletzt wurde niemand.
Unfall auf der L11: Zwei Fahrzeuge stießen an der Autobahnauffahrt zusammen. Verletzt wurde niemand.

Insassen zweier bei Jürgenshagen verunfallter Fahrzeuge blieben allesamt unverletzt

von
02. Juni 2020, 05:00 Uhr

Glück im Unglück: Einen Zusammenstoß zweier Autos auf der Landesstraße 11 nahe Jürgenshagen überstanden am Sonnabendnachmittag alle Insassen, darunter eine Familie mit Kleinkindern, unbeschadet. Die Fahrzeuge hingegen haben nur noch Schrottwert.

Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben gegen 15.45 Uhr an der A-20-Auffahrt Kröpelin zugetragen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer eines Audis mit Hamburger Kennzeichen von Jürgenshagen gekommen und bog von der L11 nach links auf die Autobahnauffahrt ab. Dabei beachtete der Mann nicht einen entgegenkommenden VW Passat, der von Satow in Richtung Bützow unterwegs war. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit voller Wucht in die Seite des plötzlich querenden Audis. Durch den Zusammenprall wurde der Audi gegen ein Verkehrsschild gedrückt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kamen zum Einsatz. Die L11 blieb voll gesperrt. Im VW Passat befand sich der Fahrer, im Audi zwei Erwachsene und zwei Kinder. Sie alle blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Feuerwehrleute beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn. Der Verkehr lief anschließend einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen