Bröbberow : Schule wird erst später größer

Schulleiterin Katharina Drewes (l.) freut sich gemeinsam mit den Schülern und Vorschülern aus  Bröbberow über den 1. Platz und die 300 Euro Siegprämie.
1 von 3
Schulleiterin Katharina Drewes (l.) freut sich gemeinsam mit den Schülern und Vorschülern aus Bröbberow über den 1. Platz und die 300 Euro Siegprämie.

Bröbberow: Erweiterung auf Klassen 5/6 wird um ein Jahr verschoben / 17 Mädchen und Jungen werden eingeschult

von
11. Juli 2014, 16:05 Uhr

Gestern war, wie in ganz Mecklenburg-Vorpommern, auch Schulschluss für die 40 Mädchen und Jungen der Freien Schule Bröbberow. Dort endete das mittlerweile dritte Schuljahr. Erst vor drei Jahren war die Schule nach einer langen Anlaufphase mit vielen Hürden, die zu überwinden waren, eröffnet worden. Mittlerweile ist sie aus dem Leben des Dorfes nördlich von Schwaan nicht mehr wegzudenken. Beim Start in die Ferien hat Katharina Drewes natürlich schon wieder das neue Schuljahr im Blick. „Wir haben 17 Anmeldungen für die erste Klasse“, so die Schulleiterin.

Verschoben werden musste ein anderer Plan: die Eröffnung einer Klassenstufe 5/6. „Die Bauarbeiten dafür sind noch nicht abgeschlossen. Deshalb fangen wir damit erst im kommenden Jahr an. Das ist aber überhaupt nicht schlimm“, so Drewes. Der Erweiterungsbau im benachbarten Wirtschaftsgebäude ist noch nicht fertig.

Mit tollen Erlebnissen gehen die Mädchen und Jungen in ihre Ferien. Denn der Ausflug zum großen Kinder-Umwelt-Tag des Landes am Donnerstag im Güstrower Natur- und Umweltpark wurde noch einmal ein ganz besonderer.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Sonnabend-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen