zur Navigation springen
Bützower Zeitung

18. Dezember 2017 | 15:56 Uhr

Schwaan : Schüler planen die Festwoche

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die Vorbereitungen für den 60. Geburtstag der Prof.-Franz-Bunke-Schule im Juni laufen/ AGs beteiligen sich mit verschiedenen Projekten

svz.de von
erstellt am 20.Feb.2016 | 15:00 Uhr

Schnippeln, braten, würzen – in der Lernküche der Prof.-Franz-Bunke-Schule gibt es viel zu tun. Derzeit steht hier alles im Zeichen des großen Jubiläums im Juni. Denn in der Festwoche zum 60. Geburtstag der Schule sind die Schüler selbst für die kulinarische Versorgung verantwortlich. Damit nichts schief geht, hat sich eine Gruppe Schüler zur Catering-AG zusammengefunden, in der sie unter der Anleitung von Petra Paul und Renate Wolff die Grundlagen des Kochens lernen. „Wir haben im Prinzip bei Null angefangen“, erzählt Petra Paul.

Neben der Catering-AG gestalten unter anderem auch die Arbeitsgemeinschaften Nähen, Handwerk und Medien die Festwoche mit. „Unsere AGs sind immer ausgerichtet auf die großen Veranstaltungen der Schule“, erklärt Renate Wolff. So präsentiert die AG Nähen in einer Modenschau selbst geschneiderte Kleidung. Thematisch wird es sich dabei um Märchen drehen. Aber auch Entwürfe aus den vergangenen beiden Jahren kommen bei der Show noch einmal ins Rampenlicht.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Zirkusprojekt, an dem die Schüler der 1. bis 6. Klassen und die Vorschulgruppe der Kita teilnehmen. „Das ganze endet dann mit großen Aufführungen am Donnerstag, Freitag und Sonnabend in der Festwoche“, verrät die betreuende Lehrerin Karin Plate.

Angeboten wird das Zirkusprojekt vom Zirkus Probst. Das Konzept: Innerhalb einer Woche lernen die Kinder unter Anleitung der Experten verschiedene Einlagen von der Zauberei bis zur Akrobatik. „Jeder kann seine Talente einbringen. Von dem Ergebnis können sich die Eltern und alle Interessierten bei den Aufführungen überzeugen“, sagt Plate.

Die AG Medien hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen.„Wir haben einen Film gedreht“, erzählt Lehrerin Sabine Prestin. In dem etwa halbstündigen Streifen gehe es darum, welche Erinnerungsstücke der letzten 60 Jahre bei einem Streifzug durch die Schule zutage gefördert werden. Mitgemacht haben Schüler der 6. und 7. Klassen, die für das Filmprojekt viel lernen mussten. „Das Schauspielern und die technischen Grundlagen mussten ihnen erst einmal nahe gebracht werden“, erzählt Sabine Prestin.

In der AG Medien entstand zudem die Idee, eine Fotoleinwand der Erinnerungen zu gestalten. „Ich würde mich freuen, wenn wir von Ehemaligen Fotos oder andere Beiträge bekommen“, so Sabine Prestin.

Das Verpflegungs-Team ist mittlerweile bei der Gewürzlehre angekommen. Das Gelernte probierten die Schüler in dieser Woche bereits bei der Zubereitung orientalischer Gerichte aus. „Wir versuchen, die Vorbereitungen so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten“, sagt Petra Paul.

Kontakt: Wer Erinnerungsstücke zur Verfügung stellen möchte, kann sich unter 03844/81 36 95 melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen