Langen Trechow : Schüler helfen bei der Apfelernte

Mit der Karre ging es ab zum Apfelsammelplatz.
Mit der Karre ging es ab zum Apfelsammelplatz.

Die „Kleinen Pfifferlinge“ und die „Wölfe“ der Freien Schule Bützow verbrachten den gestrigen Vormittag auf dem Nopperhof

von
30. September 2015, 14:00 Uhr

Ihr Apfelfest auf dem Nopperhof in Langen Trechow feiern zu dürfen – etwas Besseres konnte es für die Kinder „Kleine Pfifferlinge“ und „Wölfe“ der zweiten und dritten Klassen der Freien Schule Bützow nicht geben. Kaum angekommen, hieß es gestern früh erst einmal: gemeinsam frühstücken. Und dann stand die Apfelernte auf dem Programm. Aber selbst das Arbeiten machte den Kindern riesigen Spaß.

Während Mama Annett Wolff und Gastgeber Nico Nopper mit einer Harke die Äpfel vom Baum holten, sammelten die Kinder sie unten auf, schmissen sie in Eimer und eine große Karre, welche von den Stärksten dann zum Apfelsammelhaufen geschoben wurde. Der riesige Hof bot aber auch alle Möglichkeiten, etwas anderes zu machen. Pferde streicheln zum Beispiel oder Reiten im Paddock auf Adi, der von der Gastgeberin Sylvia Krause an der Longe geführt wurde. Jeder durfte einmal. Danach ging es ab zum Toben auf die Strohballen oder zum Fußballspielen. Das tolle Herbstwetter zeigte sich zu diesem Anlass noch einmal von der wärmsten Seite.

Heiß begehrt war auch der Imbiss zwischendurch. Die Kinder durften sich ein Stockbrot am Lagerfeuer backen. Zum Mittag gab es dann noch eine oder mehrere Bratwürste vom Grill, bevor es wieder nach Hause ging.

„Es ist das zweite Mal, dass wir dieses Apfelfest machen“, erklärte Anke Freiwald, die Klassenlehrerin der Kleinen Pfifferlinge. „Das ist aber auch ein Paradies für unsere Schüler. “ Auch das Abschlussfest werde auf dem Hof gefeiert, als Indianerfest.

Der Nopperhof ist aber nicht nur für die Kinder der Freien Schule Bützow ein beliebtes Ausflugsziel. „Seit vier oder fünf Jahren finden hier schon Abschlussfeste von Schulen statt. Oft sind wir Ziel von Wandertagen. Sogar Kindergärten kommen gern, wie zum Beispiel die Kinder der Lebenshilfe Bützow. Fußballgruppen haben hier sogar schon übernachtet und ein Fußballturnier ausgetragen“, erzählte Sylvia Krause.

Am kommenden Sonntag werden einige Kinder und Eltern schon wieder dort zu finden sein. Denn am Sonntag zwischen 9 und 14 Uhr kommt die mobile Saftpresse aus Satow auf den Nopperhof im Ziegeleiweg 5 in Langen Trechow. Die Kinder und Eltern werden dann einen Kuchenbasar aufbauen, dessen Erlös in die Klassenkasse fließen soll.

Zum Mosttag am Sonntag ist übrigens jedermann, der viele Äpfel hat, eingeladen, diese in Saft umwandeln zu lassen. Saft zum Kaufen wird es aber ebenso geben, auch für diejenigen, die keine Äpfel zum Mosten haben. Ab 12 Uhr gibt es Bratwurst vom Grill.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen