Bützow : Schüler basteln für neue Bäume

Die Schülergruppe „Wüstenfüchse“ schneidert für den Spendentag und knetet Seifen.
1 von 2
Die Schülergruppe „Wüstenfüchse“ schneidert für den Spendentag und knetet Seifen.

Beim Aktionstag der Freien Schule Bützow sollen Spenden gesammelt werden, um wieder mehr Grün in die Stadt zu bringen

svz.de von
19. November 2015, 21:00 Uhr

Die Schüler der Freien Schule Bützow arbeiten seit Beginn des Schuljahres eifrig daran, etwas für den Baumbestand der Stadt zu tun. Am Montag, 30. November, laden sie alle Bützower zu einem Aktionstag ein. Ziel ist es, Geld zu sammeln, um neue Bäume pflanzen zu können.

„Ins Leben gerufen wurde das Ganze, weil durch den Tornado so viel zerstört wurde“, erklärt Lehrerin Cornelia Warnke. Vor allem die fehlenden Bäume in der Stadt fielen den Schülern auf. Im Unterricht wurde deshalb gezielt thematisiert wofür Bäume gebraucht werden und warum sie so wichtig sind für den Menschen und die Umwelt.

Doch das war den Schülern nicht genug. Sie wollten nicht nur lernen, sondern auch aktiv werden. „Sie wollen unbedingt etwas tun, um den Klimawandel zu stoppen und etwas für ihre Umwelt tun“, verrät Warnke.

So entstand die Spendenaktion, auf die die Jungen und Mädchen werbewirksam an unzähligen Schaufenstern aufmerksam machen. Der Höhepunkt ist der Aktionstag am 30. November, für den die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen.

Getreu dem Motto „Wer will fleißige Handwerker seh’n, der muss in die Freie Schule geh’n“ wird hier fleißig genäht, getöpfert und gebastelt. „Sie waren ganz euphorisch dabei“, sagt Warnke nicht ohne Stolz. Am Aktionstag können Interessierte zwischen 10 und 11.30 Uhr auf dem Markt in Bützow die Ergebnisse der fleißigen Arbeiter kaufen, unter anderem Karten, Kalender, Kerzengestecke, Kirschkernkissen und vieles Mehr.

Ein Kuchenbasar darf dabei nicht fehlen. Im familia-Markt bauen die Schüler einen zweiten Kuchenstand auf. Einige Schüler werden mit einem Programm in der WarnowPflege auftreten, andere im Kindergarten vorlesen und Spiele rund um das Thema Bäume durchführen.
In der Sporthalle der Freien Schule in der Pfaffenstraße findet ein Spenden-Kraftkreis statt. Viele Schüler haben sich bereits einen Sponsor gesucht, der für die erreichten Punkte einen bestimmten Betrag spenden möchte. Die Jungen und Mädchen setzen viele Ideen um, Geld für den guten Zweck zu verdienen. Die Stadt hat deshalb extra ein Spendenkonto unter dem Namen „Bäume für Bützow“ eingerichtet.

„Wir Schüler wollen mithelfen, alles wieder aufzubauen. Jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr circa zehn Kilogramm CO2. Dies wandelt er mit Hilfe der Sonnenstrahlen in Sauerstoff um, den wir zum Atmen brauchen“, sagt Merle von der Schülerzeitung. Und Marlene fügt an: „Außerdem ist das CO2 mitverantwortlich für den Treibhauseffekt auf der Erde. Mit unserer Aktion tun wir also nicht nur etwas Gutes für unsere Stadt Bützow, sondern darüber hinaus auch etwas gegen den Klimawandel.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen