Bützow : Schüler amüsieren sich auf dem Wikingerboot

Mit dem Wikingerboot ging es auf große Fahrt über den Bützower See.
Foto:
Mit dem Wikingerboot ging es auf große Fahrt über den Bützower See.

Der Bützower Berufsbildungsverein lud Kinder aus der Schule am See in Satow zu einem Tag auf das Gelände des Kanuclubs ein

von
24. Juni 2016, 05:00 Uhr

Auf dem Gelände des Kanuclubs Bützow war gestern viel los: Der Bützower Berufsbildungsverein (BBV) hatte Kinder der 5. und 6. Klasse aus Satow eingeladen, um dort mit dem Wikingerboot zu fahren, zu baden und gemeinsam zu grillen.

„Die Schüler singen im Chor und sind auf der Feier zu unserem 25-jährigen Bestehen mit einem kleinen Programm aufgetreten. Wir haben ihnen versprochen, dass wir uns dafür revangieren und das ist jetzt unser Dankeschön“, sagte BBV-Geschäftsführer Peter Müller.

Um den Schülern eine schöne Zeit zu bereiten, hatten die Vereinsmitglieder an alles gedacht. So wurde schon der Transport von der Schule zum Kanuclub von den Mitgliedern übernommen. Empfangen wurden die Kinder dann mit einem Überraschungseis.

Außer beim Baden konnten sie sich auch bei einer Fahrt mit dem Drachenboot amüsieren. „Für die Kinder ist es wirklich sehr schön. Sie waren schon morgens sehr aufgeregt, weil sie sich auf den Tag in Bützow gefreut haben“, erzählt Lehrerin Anke Müller. Besonders spannend wurde es, als es mit dem Wikingerboot, das im BBV gebaut wurde, zu einer Fahrt ging. Unter Anleitung von Kapitän Fritz Hossmann wurde das Segel gehisst, um den Bützower See zu erkunden.

Den Verein und die Schule am See Satow verbindet schon lange eine enge Zusammenarbeit. „Wir sind regelmäßig vor Ort, um die Schüler zu besserem Lernen zu ermuntern und ihnen dabei zu helfen, einen Berufswunsch zu finden“, so Müller. Der Verein organisiert auch Praktika in regionalen Betrieben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen