zur Navigation springen

Aufbau-Tagebuch : Säckeweise Spenden für das DRK

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Nach dem Tornado: Bützower Kleiderkammer erhält Unterstützung für die Betroffenen

von
erstellt am 15.Mai.2015 | 15:11 Uhr

Britta Tiedemann, arbeitet in der DRK-Kleiderkammer Bützow. Sie war vergangenen Dienstag selbst Opfer des Tornado-Sturms. Die Schäden an ihrem Haus sind groß. Trotzdem entschied sich die 50-Jährige dafür zunächst anderen zu helfen. „Am Mittwochmorgen stapelten sich bereits die ersten Säcke vor der Tür der Kleiderkammer“, erinnert sich die Bützowerin. werden“, so Tiedemann.

 

 

Die DRK-Kleiderkammer ist von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und am Dienstag auch von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

 

 

Mehr dazu lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 16. Mai oder dem e-Paper.

 

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen