Benitz : Respekt vor Tieren gehört dazu

Die großen Maschinen des Groß Grenzer Agrarbetriebes waren vor allem für die Jungen interessant.  Fotos: Sabine Herforth
1 von 2
Die großen Maschinen des Groß Grenzer Agrarbetriebes waren vor allem für die Jungen interessant. Fotos: Sabine Herforth

Schüler der Franz-Bunke-Schule informieren sich im Groß Grenzer Agrarbetrieb über Ausbildungsmöglichkeiten

von
24. Juni 2015, 18:08 Uhr

Einen Einblick in die Arbeit eines großen Agrarbetriebes bekamen kürzlich die Schüler der siebten Klasse der Prof.-Franz-Bunke-Schule in Schwaan. Sie besuchten den Groß Grenzer Agrarbetrieb (GGAB), wo Land- und Tierwirte ausgebildet werden. Was das heißt, versuchte Kathrin Naumann den Schülern näher zu bringen, für die der Betriebsrundgang eine freiwillige Angelegenheit war.

„Eigentlich war es anders gedacht, dann hätten wir ein bisschen mehr gesehen“, verrät Thomas Warnicke, Lehrer an der Bunke-Schule. Ursprünglich hatten Schule und Betrieb einen Ausbildungstag geplant, den sie gemeinsam mit mehreren Unternehmen aus der Region durchführen wollten.

Mehr dazu lesen Sie in der SVZ vom 25. Juni sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen