Karneval in Klein Belitz : Recht aufs Küssen und Pflicht zum Duzen

Etwa 240 Gäste – mehr passten nicht in die Klein Belitzer Sporthalle – feierten auf römische Art.
1 von 3
Etwa 240 Gäste – mehr passten nicht in die Klein Belitzer Sporthalle – feierten auf römische Art.

32. Session des Jürgenshäger Carnevalsverein unter dem Motto „Bei uns schon Tradition – Feiern wie im alten Rom“ wurde ein voller Erfolg

von
23. Januar 2018, 05:00 Uhr

Grundgesetze? Das kann ja jeder. In der Klein Belitzer Sporthalle hat der Jürgenshäger Carnevalsverein am Sonnabend seine ganz eigenen Regeln durchgesetzt. So wurden beispielsweise eheliche Pflichten außer Kraft gesetzt. So sollte das Recht aufs Küssen nicht beeinträchtigt werden, wie Vereinsvorsitzender Axel Gerr die neue Ordnung verlas. Außerdem galt ein Zwang zum Duzen. Außerdem hatte jeder das Recht, zanksüchtige Ehefrauen- oder Männer aus dem Saal führen zu lassen. Ersatz sollte dann zugewiesen werden. All die Regeln kontrollierten die Saalwachen, mehr oder weniger ernst.

Eine riesen Gaudi wurde der Auftakt zur 32. Session der Jürgenshäger Narren. Die Klein Belitzer Sporthalle wurde zum Beben gebracht. Außerdem glich sie dem Filmset zu Dreharbeiten von Gladiator. Denn das diesjährige Motto lautete „Bei uns schon Tradition – Feiern wie im alten Rom“ – und gefeiert wurde kräftig. Bis etwa 2.30 Uhr, sagt Axel Gerr. Viele hätten gern noch bis in die Morgenstunden getanzt, aber um die Zeit wurde die große Sause offiziell beendet.

„Es war sehr schön“, zieht der Vereinschef ein knackiges Fazit. Anstrengend, aber schön. Die Stimmung in der Halle sei stets der Lohn für die harte Arbeit, die der Verein hatte. Seit September/Oktober probten die Gruppen ihre Tänze ein, die Redner ihre Reden und alle gemeinsam das bunte Programm. Etwa 240 feierlustige Gäste würdigten dies mit viel Beifall, Zugabe-Rufen nach jedem Programmpunkt und ausgelassener Stimmung.

Einen besonderen Dank richtete Axel Gerr noch an Wilfried Maus und seine Helfer, die für das Bühnenportal sorgten, was sehr gut in das alt-römische Ambiente passte. „Außerdem ein Dank an alle Mitwirkenden.“ Jeder einzelne trug dazu bei, dass alles wunderbar funktionierte und es letztlich ein toller Abend wurde.

Noch ist das wilde Treiben der Narren aber nicht vorbei. Denn am Sonnabend heißt es noch Jüfa Helau, wenn die Jürgenshäger ihr Kinderfasching veranstalten. Die Sause beginnt um 15.11 Uhr, Einlass ist bereits ab 14 Uhr in der Klein Belitzer Sporthalle. Karten gibt es noch direkt an der Kasse vor Veranstaltungsbeginn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen