Bützow : Rathaus erstrahlt in neuem Glanz

Als hätte es den Tornadonie gegeben: Das Rathaus zeigt sich jetzt von seiner besten Seite.
Foto:
Als hätte es den Tornadonie gegeben: Das Rathaus zeigt sich jetzt von seiner besten Seite.

Bis voraussichtlich Ende Juli sind auch die anstehenden Restarbeiten erledigt

von
24. Juni 2016, 21:00 Uhr

Die Sanierungsarbeiten am Bützower Rathaus nähern sich nach über einem Jahr dem Ende. Beim Tornado im vergangenen Jahr hatte das Gebäude großen Schaden genommen. Türme waren herabgestürzt, Risse vertieften sich und auch die Statik stand zur Diskussion.

Zwar waren die Arbeiten schon vor dem Tornado fest geplant, die Fassade sollte saniert werden, doch das Projekt nahm nach dem Sturm deutlich größere Ausmaße an. So musste das Dach um- und teilweise neugedeckt werden. Sorgen bereitete lange die Attika – eine über dem Kranzgesims befindliche Aufmauerung, auf dem das Dach aufsetzt. Dort musste auf der rechten Seite über dem Haupteingang ein großer Teil komplett neu konstruiert werden. Ein tiefer Riss zog sich meterweit durch die Aufmauerung. Daran war aber nicht allein der Tornado schuld. Bei Untersuchungen stellte sich heraus, dass das Fundament dringend aufgefüllt und stabilisiert werden musste, weil es nicht tragfähig genug für das große Gebäude war. Darüber hinaus zog sich ein enorm großer Riss von oben bis in den Rathaussaal.

Heute ist von diesen Schäden nichts mehr zu sehen. „Die Sanierungsarbeiten, die am Rathaus, nach dem Tornado im Mai 2015 eingeleitet wurden, stehen kurz vor dem Abschluss“, heißt es dazu von der Stadtverwaltung und: „Als Restarbeiten stehen noch die Sockelsanierung und Pflasterarbeiten an.“

Bis Ende Juli sollen diese erledigt sein, die Arbeiten liegen also im festgelegten Zeitrahmen. „Die durch den Tornado hervorgerufenen Schäden waren größtenteils gut erkennbar, so dass unerwartete Hürden bei der Durchführung der Arbeiten nicht auftraten“, teilte die Stadtverwaltung mit. In einem der Türme schlummert für die Nachwelt ein Schatz voller Erinnerungen: In einer Kartusche sind Geldstücke, Unterlagen dazu, die den Verlauf der Reparaturarbeiten am Rathaus dokumentieren, und Ausgaben der SVZ hinterlegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen