Schwaan : Prof.-Franz-Bunke-Schule wird 60 Jahre alt

Sabine Prestin (links) und Petra Paul sorgen mit dem Organisationsteam für einen reibungslosen Programmablauf.  Fotos: Sabine Herforth
1 von 2
Sabine Prestin (links) und Petra Paul sorgen mit dem Organisationsteam für einen reibungslosen Programmablauf. Fotos: Sabine Herforth

Am Sonnabend feiern Schüler, Lehrer, Ehemalige und Freunde das Jubiläum

von
17. Juni 2016, 12:00 Uhr

Als Mittelschule Schwaan begann vor 60 Jahren die Geschichte des Schulstandortes in der Schwaaner Rudolf-Breitscheidt-Straße. Im Mai 1953 wurde der Grundstein gelegt. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit bezogen die ersten Schüler das Schulgebäude im Januar 1956. Heute trägt die Regionale Schule mit Grundschule den Namen des Schwaaner Künstlers Prof. Franz Bunke und ist Lehrstätte für mehr als 400 Schüler.

Das Jubiläum feiern die Schüler morgen gemeinsam mit der Lehrerschaft und vielen Ehemaligen. „Ich bin hier selbst schon zur Schule gegangen“, berichtet Sabine Prestin, die im Organisationsteam unter anderem dafür sorgt, dass der Programmablauf reibungslos funktioniert. Keine leichte Aufgabe bei einer Veranstaltung, die von morgens bis abends viele Höhepunkte zu bieten hat.

Los geht es um 10 Uhr für geladene Gäste in kleinerem Kreis. Hier zeigt eine Schülergruppe beispielsweise einen selbst gedrehten Film über die Schule. „Dann geht es ab 14 Uhr los“, sagt Sabine Prestin. In aller Ruhe können die Besucher dann in die Schule strömen, denn das Fest startet gemütlich: „Wir laden zu Kaffee und Kuchen ein“, verrät Prestin. Zeitgleich – gegen 15 Uhr – startet das Programm in der Aula. Schüler und Lehrer haben dafür wochenlang geprobt und sich einiges einfallen lassen. Unter anderem hat der Chor einen Auftritt, Sketche werden vorgeführt und auch musikalische Auftritte sind geplant. Anschließend haben Interessierte um 16 und 17 Uhr die Gelegenheit, an einer Schulführung teilzunehmen. Kurzfristig hat sich zudem „Pakos Dancecrew“ angekündigt und tritt voraussichtlich um 17 Uhr auf. „Ab 18 Uhr ist dann die Partymeile auf dem Schulhof eröffnet“, berichtet Sabine Prestin. Hier wird nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt: „Wir haben eine große Bühne aufgebaut.“ Es gibt verschiedene Mitmach-Stationen, Ausstellungstafeln in der Schule und auch eine Fotobox, in der sich die Gäste selbst ablichten können.

„Ein Highlight ist die Modenschau ’Eine Reise ins Land der Fantasie’“, verrät die Lehrerin. Spannend wird es dann bei der Auslosung der Gewinner des Rätsels, dass sich die Organisatoren für die Festzeitung ausgedacht haben. „Die Firmen aus Schwaan haben uns sehr gut mit Preisen ausgerüstet“, so Prestin. Um 21.30 Uhr beginnt schließlich eine „amerikanische Versteigerung“, bei der die Zuschauer mitbieten können, bevor die Veranstaltung schließlich mit Musik und Tanz ausklingt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen