Hausdurchsuchung : Polizeieinsatz in Zepelin

Spurensicherung, ein abgeschlepptes Auto – gibt es Spuren von der vermissten Schleswig-Holsteinerin?

svz.de von
18. April 2015, 08:18 Uhr

Eine großes Polizeiaufgebot sorgte gestern am späten Nachmittag bis in den Abend für viel Aufregung in Zepelin. Beamte der Spurensicherung in weißen Schutzanzügen durchsuchten ein Haus in der Nähe der Feuerwehr. Nach Augenzeugenberichten wurde auch ein Auto mit Rendsburger Kennzeichen abgeschleppt.

Sofort wurde eine Verbindung zu einer aktuellen Personenfahndung der Polizei hergestellt, über die SVZ am Donnerstag berichtet hatte. Die 59-jährige Renate Hinrichsen aus Büdelsdorf wird vermisst. Nach Recherchen der Polizei in Rendsburg soll sich die Vermisste im Raum Bützow/Zepelin aufgehalten haben. Die Kriminalpolizei in Kiel wollte gestern Abend auf Nachfrage von SVZ dazu keine Angaben machen. Es gab weder eine Bestätigung noch ein klares Nein, ob der Polizeieinsatz mit der Suche nach der vermissten Frau steht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen