zur Navigation springen

Kulturpunkt : Piano aus London erklingt in Rühn

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Spannende Erkenntnisse über Leben und Werk von Bach und den Beatles

von
erstellt am 19.Jan.2017 | 20:30 Uhr

Was macht ein E-Piano aus London im Dormitorium in Rühn? Was haben Bach und die Beatles miteinander zu tun? Und was Apple mit den Pilzköpfen? Fragen über Fragen. Antworten bekamen die Besucher der ersten Veranstaltung des Jahres 2017 des Klostervereins Rühn am Mittwochabend.

Kulturpunkt Kloster Rühn ist eine Veranstaltungsreihe in den Wintermonaten, bei der der Verein ganz unterschiedliche Genres bedient. Da geht es um Erhalt der plattdeutschen Sprache, es gibt Lesungen, wissenschaftliche Vorträge oder eben auch Konzerte.

Den Jahresauftakt bestritt dieses Mal der ehemalige Brigadegeneral der Bundeswehr Christof Munzlinger aus Sternberg. Der Pianist und Organist erzählte von seiner einjährigen Dienstzeit in London, als er in der Charleston Street wohnte. In dem vornehmen Stadtteil der britischen Hauptstadt steht unter anderem die Kirche, in der der große Komponist Friedrich Händel wirkte, erzählte Munzlinger. In der Nähe agierten auch die Beatles und das Unternehmen Apple. Eine von der britischen Band gegründete Firma, die auch die Musik vermarktete. Und in London erstand Munzlinger auch das E-Piano, mit dem er nun in Rühn den Abend bestritt.

Unter dem Motto „Bach trifft Beatles“ nahm der Musiker die Zuhörer mit auf einen Streifzug durch die Welt der ernsten Musik und die der legendären Beatles. Dabei zeigte Munzlinger auch Parallelen und Ähnlichkeiten auf. Bereits in jungen Jahren komponierte Bach Werke, die zeigten, dass er mit seiner Musik „seiner Zeit weit voraus war“, so Munzlinger. Rund 200 Jahre nach dem Tod von Bach traten die Beatles auf die musikalische Weltbühne. In nur zwölf Jahren produzierten sie über 250 Song. „Allein 32 ihrer Lieder waren Nummer 1-Hits in den USA“, verwies Munzlinger auf die besondere Ausstrahlungskraft der vier Musiker um John Lennon.

Nach einem Schnelldurchlauf durch die Biografien legte Christof Munzlinger dann so richtig los, spielte Musik von Bach und den Beatles, immer wieder gespickt mit erklärenden Worten. So erlebten die Besucher einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend mit viel Hörgenuss.

Es war übrigens nicht der erste Auftritt von ChristofMunlinger in Rühn, wie er erzählte. Bereits vor einigen Jahren sei er in der Klosterkirche bei einem Benefizkonzert aufgetreten. Und so gratulierte er auch den Zuhörern an diesem Abend, dass sie mit dem Besuch zugleich das Anliegen des Vereins unterstützen. Der bemüht sich seit Jahren um den Erhalt und die weitere Sanierung des Klosters.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen