Schwaan : Pflegefreies statt halbanonymes Grab

von
16. Dezember 2018, 20:40 Uhr

Die Stadt Schwaan hat jetzt einen Beschluss zum Friedhofwesen aus dem September präzisiert. Die Politiker hatten die Zulässigkeit von „halbanonymen Wiesenerdgräbern“ auf dem Friedhof in Schwaan beschlossen. Unter diesem Begriff werden rechtlich Gräber gefasst, die keine Grabplatten mit Namen erhalten. Es würde nur eine gemeinsame Stele für die Namen der dort beigesetzten Verstorbenen errichtet. Halbanonym bedeutet der Verwaltung zufolge aber auch, dass die Angehörigen nicht wissen dürfen, wo genau sich die Gräber befinden. Nun sind in Schwaan auch so genannte pflegefreie Wiesenreihengräber und -wahlgräber zugelassen. Das bedeutet, dass jedes Grab mit einem Stein oder einer Platte mit Namen versehen werden darf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen