Kurzen Trechow : Petrijünger starten in die neue Saison

Angelfreuden am See in Kurzen Trechow: Max-Matthias Reimann (M.) mit dem kleinsten Fang. Vereinsvorsitzender Bernd Brause (l.) und Vorstandsmitglied Vera Eichstädt waren mit dem Saisonauftakt zufrieden.
Foto:
Angelfreuden am See in Kurzen Trechow: Max-Matthias Reimann (M.) mit dem kleinsten Fang. Vereinsvorsitzender Bernd Brause (l.) und Vorstandsmitglied Vera Eichstädt waren mit dem Saisonauftakt zufrieden.

Vor dem Anangeln organisierte der Verein „Gut Fang“ einen Arbeitseinsatz am See

von
08. Mai 2017, 21:00 Uhr

Einen gelungenen Saisonauftakt verzeichnete der Vorstand des Angelvereins „Gut Fang“ Kurzen Trechow. Zum Anangeln am zurückliegenden Wochenende kamen 28 Petrijünger an den Trechower See.

Doch bevor die Vereinsmitglieder den ersten Fischzug starteten hatten sie zunächst einmal für Ordnung im Revier gesorgt. „Wir haben Stege repariert und aufgeräumt“, sagt Vera Eichstädt von Vorstand. Solche Arbeitseinsätze des Vereins gibt es regelmäßig, denn ihm geht es nicht nur darum, Wettkämpfe zu bestreiten, sondern auch die Voraussetzungen für das Hobby zu schaffen. Und dazu gehört auch, die Natur an ihrem See zu genießen. Deshalb ärgern sie sich auch immer wieder, wenn dort Müll hinterlassen wird.

Zwei weitere Arbeitseinsätze sind dieses Jahr noch geplant, sagt Vereinsvorsitzender Bernd Brause. Und dann gibt es das traditionelle Sommerfest, bei dem nicht nur Vereinsmitglieder willkommen sind. Im Herbst gibt es dann das abangeln.

Doch nun gab es erst einmal den ersten Wettbewerb. Und den gewann Egon Meisolle mit einem Plötz. Meisolle gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, der 1954 gegründet wurde. „Er geht immer mit seiner Frau angeln und ist bei jedem Arbeitseinsatz mit dabei“, so Vera Eichstädt. Platz zwei ging an Frank Görn, ebenfalls mit einem Plötz, der nur einen Zentimeter kleiner war. Matto Wolke, jüngstes Mitglied, kam auf den dritten Platz. Den kleinsten Fisch, einen Plötz mit einer Länge von 9,7 Zentimeter zog Max-Matthias Reimann an Land.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen