zur Navigation springen
Bützower Zeitung

26. September 2017 | 00:24 Uhr

Schwaan : Pastor: Es ist Dank an die Mutigen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Stadtvertreter stimmen Gedenkveranstaltung im Oktober zu. Einstiger Pfarrer schlägt vor, Bundespräsidenten einzuladen.

Mittlerweile sind 25 Jahre vergangen – im Herbst jährt sich die Friedliche Revolution zum 25. Mal. Auch in Schwaan haben die Menschen viele Abende in der Kirche verbracht, waren auf den Straßen. Pastor Günther Kruse hat noch genau Erinnerungen an diese Zeit. Von 1981 bis 1990 war er das Schwaaner Kirchenoberhaupt. Aber nicht nur Kruse möchte an die Zeit vor 25 Jahren erinnern. Auch Rüdiger Zöllig (Bündnis/Grüne) hat auf der März-Sitzung der Schwaaner Stadtvertreter bereits an dieses Datum und dieses Jubiläum erinnert und seine Abgeordneten-Kollegen angeregt, über eine Festveranstaltung nachzudenken.

Günther Kruse betont, dass noch bevor andere Städte und Gemeinden in Mecklenburg sich artikuliert haben, in Schwaan bereits erste Veranstaltungen in der Kirche stattgefunden haben. Kruse hat nicht nur noch viele Erinnerungen an diese Zeit, sondern ist auch an einer Gedenkveranstaltung mehr als interessiert.

Der Wahl-Potsdamer bietet neben vielen Fakten auch seine Unterstützung an.

Welche Rolle die Schwaaner in dieser Zeit gespielt haben und warum Joachim Gauck zum Festakt kommen soll, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 13. Mai und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen