zur Navigation springen

"Schneeinsatz" in Schweden : Passiner trainiert auf dem "Trockenen"

vom

Nun fiel der erste Schnee. Doch der reicht natürlich noch nicht, um Niels Müller so richtig glücklich zu machen. Der Passiner absolviert in diesen Tagen mit seinen Samojeden und einem Trainingswagen eine Trainigseinheit.

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2012 | 09:50 Uhr

Passin | Gestern fiel der erste Schnee. Doch der reicht natürlich noch nicht, um Niels Müller so richtig glücklich zu machen. Der Passiner absolviert in diesen Tagen unweit der Burg Werle mit seinen Samojeden und einem Trainingswagen eine Trainigseinheit. Der 40- Jährige züchtet seit drei Jahren diese spezielle Hunderasse und ist einer von zwei Samojeden-Züchtern in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Samojeden sind freundlich, vielseitig, und intelligent. "Dazu eignen sie sich besonders gut als Schlittenhunde" erklärt der Passiner. Sie wurden u. a. bei der Erforschung der Arktis und Antarktis eingesetzt. Heute werden sie in Deutschland z.B. für eine sportliche Betätigung mit dem Schlitten gehalten. Da es zurzeit in weiten Teilen der Bundesrepublik jedoch keine geschlossene Schneedecke gibt, weichen in diesem Jahr zahlreiche Schlittenhundefahrer, unter ihnen auch Niels Müller, mit ihren Tieren nach Härjedalen (Schweden) aus. Dort treffen sich Anfang Februar gleichgesinnte Tourenfahrer aus ganz Deutschland, um mit ihren Hunden und Schlitten gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen.

Würde es in Deutschland keine toleranten Förster und Jagdpächter geben, so wäre die Zucht dieser Rasse schwierig, sagt Müller. Denn wenn auch kein Schnee liegt, brauchen sie eine sportliche Betätigung und sei es nur mit dem Trainingswagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen