Bützow : Ostereier suchen

Im Osterhasen-Kostüm: Roswitha Noberat wird an Ostern in der Miniaturstadt Bützow die Kinder erfreuen.
Im Osterhasen-Kostüm: Roswitha Noberat wird an Ostern in der Miniaturstadt Bützow die Kinder erfreuen.

Miniaturstadt startet in die Saison.

svz.de von
18. April 2019, 12:00 Uhr

Bützow | Mit einem Ostereiersuchen am Sonntag und am Montag startet die Miniaturstadt in die Saison 2019. Jeweils von 11 bis 15.30 Uhr kann das Gelände zwischen der Tarnower Chaussee und dem Nebelring in Bützow erobert werden.

Das gute Wetter hat bereits in den vergangenen Tagen dazu geführt, dass Großeltern mit ihren Enkeln die Miniaturstadt aufgesucht haben. „In den Osterferien bietet sich das an“, sagt Birgit Czarschka. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins Miniaturstadt Bützow. „Wir haben ein kleines Kinderkarussell“, sagt sie zu den Angeboten zu Ostern. Und der große Spielplatz ist frisch vom TÜV abgenommen worden.

Außerdem sind die 1500 Zypressen des Labyrinths, 25 mal 25 Meter groß, langsam so groß, dass Kinder nicht mehr drüber schauen können. Da wächst also eine neue Attraktion für ganze Jahr auf dem Gelände.

Nicht alles kommt wie das Labyrinth quasi von selbst. Der Boden im Bauerngarten ist im Frühjahr bearbeitet worden und macht sich gut.

An beiden Tagen werden zwei große Osterhasen mit den Kindern reden und bestimmt auch etwas Süßes dabei haben. Die Erwachsenen können Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Außerdem werden Waffeln gebacken – und auch die obligatorische Bratwurst wird angeboten. Die Mitarbeiter der Miniaturstadt haben dafür im Umfeld des Hauptgebäudes einen Verkaufsstand mit einer überdachten Freifläche gebaut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen