zur Navigation springen

Bützow/Dolgen : Opel-Familie fachsimpelte und feierte

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Bützower Opel-Verein lud zum 5. Opel-Treffen nach Dolgen am See ein und Opel-Fans in 160 Fahrzeugen kamen

svz.de von
erstellt am 22.Jun.2014 | 14:26 Uhr

„Jeder Popel fährt ’nen Opel?“ Die Mitglieder des Bützower Vereins „Opelfreunde MV“ haben für den Text der „Prinzen“ nur ein müdes Lächeln übrig. Sie hatten übers Wochenende zum 5. Opel-Treffen nach Dolgen am See eingeladen.

„Knapp 160 Fahrzeuge haben wir gezählt. Wäre die Wettervorhersage nicht so mies ausgefallen, wären sicher 30 mehr gekommen“, sagt Susan Gajda, die die Anmeldung managt.

Die 28-jährige gebürtige Bützowerin gehört zu den Gründungsmitgliedern des 2007 ins Leben gerufenen Vereins. Nach den ersten beiden Treffen in Bützow habe man mit Dolgen seit drei Jahren den idealen Ort für die Opel-Festspiele gefunden, erklärt Michael Aisch. „Wir sind wie eine große Familie und die meisten kommen auch mit der ganzen Familie hier her. Es herrscht ein gutes Klima, es gibt keinen Neid und keinen Stress“, lobt der stellvertretende Vereinschef und begrüßt David Paetow aus einem mecklenburgischen Dorf in der Nähe Lübecks. Der 32-Jährige hat seinen Opel Corsa B, Baujahr 1994, mitgebracht, der ein Star der Treffen ist. „69 Pokale in den verschiedensten Kategorien habe ich für ihn schon bekommen“, sagt Paetow stolz. Aisch lobt, dass Paetow tatsächlich mit dem Auto nach Dolgen gefahren ist. „Viele stellen ihr bestes Stück auf den Anhänger und reisen damit von Treffen zu Treffen“, sagt Aisch.

Ein paar Meter weiter ist die siebenköpfige Jury beim Bewerten der Opel. Insgesamt 45 Pokale haben die Organisatoren des Treffens bereitgestellt.

Den ausführlichen Beitrag lesen sie in unserer Montag-Ausgabe.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen