zur Navigation springen
Bützower Zeitung

21. November 2017 | 13:18 Uhr

Bützow : Oldtimer machen die Region unsicher

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

90 Fahrzeuge nahmen am Sonnabend an der 11. Herbstlichen Landpartie teil

von
erstellt am 25.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Knatternde Motoren, Benzingeruch und stilechte Kleidung – anlässlich der 11. Herbstlichen Landpartie verwandelte sich der Bützower Schlossplatz am Sonnabend in ein Paradies für Oldtimerfreunde. Mit 129 Personen und 90 Fahrzeugen war die Veranstaltung so gut besucht wie nie. „Im Vorfeld wurden 60 Fahrzeuge angemeldet, wir lassen aber immer auch Spielraum für Kurzentschlossene“, sagte Matthias Röse von den Bützower Oldtimerfreunden, die die Ausfahrt zum Saisonausklang organisierten.

Die hohe Teilnehmerzahl war sicher auch dem guten Wetter geschuldet. Bei strahlendem Sonnenschein trudelten die zwei- und vierrädrigen Oldtimer schon ab dem frühen Morgen auf dem Schlossplatz ein. Spätankömmlinge, die wegen des großen Andrangs keine Parklücke auf dem Platz fanden, stellten ihr Fahrzeug kurzerhand vor dem Krummen Haus ab. Bevor es zur gemeinsamen Ausfahrt ging, die die Oldtimerliebhaber über 120 Kilometer durch die Region führte, nutzten die Teilnehmer die Zeit, um sich über ihre Fahrzeuge auszutauschen oder einfach die Vielfalt der der Autos und Motorräder zu bestaunen.

Extra aus Potsdam angereist waren Günter Katt und Renate Rösel. Die beiden waren mit ihrem knallroten BMW DA 4, Baujahr 1930, gekommen. Sie seien bereits zum dritten Mal bei der Herbstlichen Landpartie, erzählte Renate Rösel. Als eingefleischte Oldtimerfans würden sie regelmäßig an Veranstaltungen in ganz Deutschland teilnehmen. Die weiteste Reise hatte Bent Christensen auf sich genommen. Der Däne ging am Sonnabend mit seinem Motorrad des Herstellers B.S.A., Baujahr 1927, an den Start. Er mache gemeinsam mit seiner Frau Urlaub in der Region und nutze seinen Aufenthalt für die Ausfahrt durch die mecklenburgische Landschaft, sagte Bent Christensen.

Aber nicht nur die Autos und Motorräder waren Hingucker. Viele Teilnehmer wollten die Ausfahrt mit Stil begehen und hatten sich extra in Schale geschmissen. So waren neben den klassischen Schiebermützen auch Knickerbocker und Kleider im 50er-Jahre-Stil kein seltener Anblick. Laszlo Fekete aus Rostock war passend zu seinem schwarz-weißen Marlin Berlinetta sogar mit Nadelstreifenanzug und Hut bekleidet nach Bützow aufgebrochen.

Nachdem sich die Oldtimerfreunde begrüßt und ausgetauscht hatten, ging es auf zur Landpartie über sämtliche Ortschaften des Bützower Landes. Bei den Einzelstarts konnten die Fahrzeuge noch einmal gebührend bewundert werden, bevor sie hinter ihren Benzinwolken verschwanden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen