Schwaan : Neues Amts-Oberhaupt gewählt

Mit lieben Worten und Blumen bedankt sich der neu gewählte Amtsvorsteher Rüdiger Zöllig bei seinem  Vorgänger Dr. Ulrich Bauer. Der geht nun in den wohlverdienten Amtsruhestand, steht aber weiterhin als Berater zur Verfügung.  Fotos: Katja Müller
Mit lieben Worten und Blumen bedankt sich der neu gewählte Amtsvorsteher Rüdiger Zöllig bei seinem Vorgänger Dr. Ulrich Bauer. Der geht nun in den wohlverdienten Amtsruhestand, steht aber weiterhin als Berater zur Verfügung. Fotos: Katja Müller

Dr. Ulrich Bauer gibt den Staffelstab des Amtsvorstehers an Rüdiger Zöllig weiter / Ein Dankeschön für die ruhige und sachliche Art

svz.de von
31. Juli 2014, 18:06 Uhr

Es waren durchweg liebe Worte, die alle Bürgermeister Dr. Ulrich Bauer aussprachen. Es war ein Mittwoch des Abschieds: Schon am Vormittag hatte der ehemalige Amtsvorsteher allen Kollegen der Verwaltung Auf Wiedersehen gesagt. Denn so ganz aus dem politischen Leben will sich Bauer dann doch nicht verabschieden. „Ich stehe weiter als Berater zur Verfügung“, versichert er und sein Nachfolger wird das Angebot auch gern annehmen. „Ob nun politisch oder in Sachen Baumschnitt“, sagte Rüdiger Zöllig keck. Aber erst einmal gab es Blumen und ein „großes Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und Ihre stets ruhige und sachliche Art“, sagte Schwaans Bürgermeister Matthias Schauer.

Als Schwaaner Stadtvertreter und auch Mitglied des Amtsausschusses des Amtes Schwaan gehörte er mit zu den möglichen Kandidaten für den Posten des Amtsvorstehers, wurde auch prompt von Bürgermeister Matthias Schauer vorgeschlagen. Aber auch Bürgermeister Frank Becker schlug sich selbst für das Amt vor.

Wie das Ergebnis ausfiel und wer sonst noch welchen Posten bekommen hat, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 1. August und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen