Bützower Carnevalsverein : Narren übernehmen die Herrschaft

Narrenzeit gestartet: Bürgermeister Christian Grüschow (l.) übergibt den Rathausschlüssel an Hannes (r.), seine Frau Mieken und Sohn Georch.
1 von 4
Narrenzeit gestartet: Bürgermeister Christian Grüschow (l.) übergibt den Rathausschlüssel an Hannes (r.), seine Frau Mieken und Sohn Georch.

Mit der Schlüsselübergabe läutet der Bützower Carnevalsverein den Beginn der fünften Jahreszeit ein / Seniorenfasching am Donnerstag

svz.de von
11. November 2014, 12:50 Uhr

Blaue Robe mit Spitzeneinsatz an den Ärmeln, Rüschenhemd und weiße Perücke: Der Bützower Bürgermeister war gestern kaum wiederzuerkennen. Christian Grüschow hatte sich aus gutem Grund in Schale geworfen. Denn: Der Bützower Carnevalsverein (BCV) hatte das Stadtoberhaupt zu seinem traditionellen Umzug durch die Stadt eingeladen, um mit ihm gemeinsam die fünfte Jahreszeit einzuläuten.

Kurz vor 10 Uhr war es soweit. Mit Musik und ihrem lautstarken Schlachtruf: „BCV-Helau“ setzte sich der Tross aus zwei Festwagen in Bewegung. Die Karnevalisten zogen vom Marktplatz aus durch die Rühner Straße. Dort warteten bereits die Mädchen und Jungen der Grundschule am Schloßplatz, um sich in den Pulk einzureihen. Bürgermeister Grüschow, der es sich mit dem Prinzenpaar – Bauer Hannes und seiner Frau Mieken (alias Thomas Schuchardt und Stefanie Lach) auf einem Festwagen gemütlich gemacht hatte, begrüßte die Kinder mit einem süßen Regen aus Bonbons. Auch Passanten, die dem Spektakel am Wegesrand beiwohnten, kamen in den Genuss kleiner Leckereien.

Die Schüler hatten sichtlich Spaß, zogen mit lautem Gelächter munter durch die Gassen – immer in der Hoffnung, Süßigkeiten zu erhaschen. Einige hatten sich sogar die Mühe gemacht und Kostüme übergezogen. So auch Nelio. Mit bunt karierter Hose, übergroßer Fliege und ebenso farbenfrohem Hut hatte er sich als Clown verkleidet. Jannika trug hingegen Kleidung in gedeckten Farben. Die Grundschülerin verkörperte einen Landstreicher – mit Schlapphut und geschminktem Drei-Tage-Bart.

Mit den anderen Kindern machten sie sich auf in Richtung Warnow-Pflege. In der Einrichtung für Senioren legte das Prinzenpaar einen Zwischenstopp ein, um die Bewohner und Mitarbeiter mit einer musikalischen Einlage zu erfreuen. Nach Pflaumenschnaps für die Erwachsenen, ging der Umzug weiter. Nächste Station war das Pflegeheim „Haus Eichengrund“, wo der BCV ebenfalls gute Laune verbreitete.

Die Narren wendeten und machte sich über die Schloßstraße auf den Weg zurück zum Rathaus. Hier wurden sie schon von zahlreichen Schaulustigen erwartet, die den eigentlichen Höhepunkt an diesem Tag miterleben wollten: Die Übergabe des Rathausschlüssels.

Nur wenige Minuten nach 11.11 Uhr händigte Bürgermeister Grüschow dem Prinzenpaar den Schlüssel aus. Damit haben die Karnevalisten symbolisch die Herrschaft in der Stadt übernommen. Bis Aschermittwoch. Dann endet die närrische Zeit.

Bis dahin soll kräftig gefeiert werden. So lädt der BCV am Donnerstag, 13. November, ins Casa zum Seniorenfasching ein. Beginn ist um 14.30 Uhr. Wer gern dabei sein möchte, aber nicht mehr gut zu Fuß unterwegs ist, meldet sich beim Abholservice unter Telefon 038461/33 22. Das Motto der Feierlichkeiten: „In Bützow wird es richtig laut, bei Hannes und Mieken wird gebaut.“ „Unser Sohn, der Georch, hat mit 26 Jahren endlich die siebente Klasse geschafft, jetzt bekommt er sein eigenes Zimmer“, erklärt Bauer Hannes den nicht ganz ernst gemeinten Hintergrund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen