Heiligendamm : Nandu hält Polizei in Atem

Dieser Nandusorgte in Heiligendamm für einen ungewöhnlichen Einsatz der Bad Doberaner Polizei.
Dieser Nandusorgte in Heiligendamm für einen ungewöhnlichen Einsatz der Bad Doberaner Polizei.

Ein freilaufender Nandu in Heiligendamm hat am Mittwoch die Polizei attackiert. Immer wieder versuchte der Vogel die Beamten zu hacken. Dabei wollten sie dem Tier nur helfen.

von
27. Mai 2015, 21:00 Uhr

Für einen Polizeieinsatz der ganz besonderen Art sorgte gestern Morgen ein freilaufender Nandu in Heiligendamm. In aller Frühe hatte es sich der Laufvogel auf der Landstraße 12 in Höhe des Kreisverkehrs an der Rennbahn gemütlich gemacht und die Beamten auf den Plan gerufen. Die hatten mit dem gefiederten Tier allerdings so ihre liebe Not: Der Vogel zeigte sich eher angriffslustig und versuchte jeden, der ihm zu nahe kam, mit dem Schnabel zu hacken. Um das Tier vor den Autos zu schützen, bewiesen die angerückten Einsatzkräfte jedoch einen besonders langen Atem, konnten das Tier in Schach halten. Zu guter Letzt ist der Laufvogel schließlich laufend von dannen gezogen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen