Bützow : Mordprozess: zwischen Haft und Freiheit

Anklage forderte acht Jahre Haft für Bützower Dachdecker / Verteidigung plädierte auf Bewährungsstrafe

svz.de von
19. Dezember 2013, 16:50 Uhr

Eine achtjährige Haftstrafe wegen versuchten Mordes zum Nachteil des Bützowers Bernd V.* (31) beantragte am Donnerstag die Vertreterin der Rostocker Staatsanwaltschaft für den Bützower Dachdecker Anton W.* (32). Sein Verteidiger plädierte auf eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren, die zur Bewährung ausgesetzt werden sollte. Den Tatvorwurf des versuchten Mordes wies er zurück und vertrat ein Urteil wegen gefährlicher Körperverletzung.

Für die Staatsanwaltschaft gibt es keinen Zweifel an der Täterschaft des Angeklagten. Das Urteil wird am Freitag, 20. Dezember, verkündet.

Den vollständigen Beitrag leen Sie in der Freitagausgabe der Bützower Zeitung.

* Namen von der Redaktion geändert

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen