Schwaan : Mode: frech, fetzig und verrückt

Bei der Schwaaner Modenschau wird nichts dem Zufall überlassen. Vo der Bühnentrechnik, der Beleuchtung bis hin zu den Models, ist alles genau aufeinander abgestimmt.  Fotos: Laura Scherbarth (8)
1 von 5
Bei der Schwaaner Modenschau wird nichts dem Zufall überlassen. Vo der Bühnentrechnik, der Beleuchtung bis hin zu den Models, ist alles genau aufeinander abgestimmt. Fotos: Laura Scherbarth (8)

Kinder und Jugendliche der Prof. Franz-Bunke-Schule Schwaan beenden europaweites Projekt „Creat Learn“ mit toller Show

svz.de von
06. April 2014, 16:54 Uhr

Eine Sporthalle, die kaum wieder zu erkennen ist, ein riesiger Laufsteg und hunderte gespannte Gäste. Das kann nur bedeuten, dass die große Modenschau der „Prof.-Franz-Bunke-Schule“ bevorsteht. Sie ist das Ergebnis monatelanger Vorbereitungen und soll nun als krönender Abschluss den Schwaaner Bürgern, Familienmitgliedern, Freunden und allen Interessierten vorgeführt werden.

Innerhalb des internationalen Projektes „Creat-Learn“ entwerfen die Schüler der fünften bis zehnten Klasse recycelbare Mode aus Zeitungen, Alufolie und vielem mehr, unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“. „Es ist das zweite Mal, dass wir an diesem Projekt in Kooperation mit Dänemark und anderen Ländern teilnehmen“, erzählt Lehrerin Petra Paul. Und auch dieses Jahr soll ein großer Erfolg werden.


Was auf dieser Modenschau noch alles passierte lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 7. April sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen