Vortrag : Mit dem Drahtesel quer durch Marokko

Während seiner Reise lernte Friedrich Bielenstein (mit Kamera) viele Menschen zahlreicher Nationen kennen.
2 von 2
Während seiner Reise lernte Friedrich Bielenstein (mit Kamera) viele Menschen zahlreicher Nationen kennen.

Friedrich Bielenstein berichtet in Qualitz von seiner sechsmonatigen Reise

von
05. April 2017, 21:00 Uhr

Der Jabelitzer Friedrich Bielenstein ist ein Abenteurer durch und durch. Im Winter 2014/15 lebte, reiste und arbeitete er sechs Monate in Südspanien, Marokko, La Palma und Portugal. Mit dem Fahrrad reiste er von Ort zu Ort und blieb auf manch spannenden Baustellen um neue Bautechniken für seine Holz-Künste zu erlernen.

Als der Bau eines Geburtstempels in Andalusien pausierte, entstand die Idee, zusammen mit der Baucrew nach Marokko zu reisen. Nur wenige Tage später startete eine bunte Truppe aus neun Nationen auf aus Resten gebauten Fahrrädern.

Bielenstein überquerte zwei Mal den hohen Atlas, schob sein Rad durch Sanddünen und Schnee. Er arbeitete als Lehmbauer in der Sahara und als Filmvorführer auf einem Dach in Marrakesch. La Palma wurde durchwandert und ein Krankenhausaufenthalt „genossen“. Friedrich Bielenstein hat bereits viele Abenteuer erlebt.

Über sein Erlebtes bei der Radreise nach, durch und in Marokko berichtet er am morgigen Freitag ab 20 Uhr im Qualitzer Pfarrhaus. Dabei werden auch zahlreiche Bilder gezeigt, die die Besucher des Vortrags mit auf Reisen nehmen werden. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, es sind aber Spenden erwünscht.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen