Rostock/Bützow : Milde Witterung, stabile Wirtschaftslage

Stellten gestern in Güstrow die aktuellen Arbeitsmarktzahlen vor: Landrat Sebastian Constien, Anke Diettrich, Gerhard Grösch, Leiter Jobcenter Bad Doberan, und Matthias Bonack, Leiter Jobcenter Güstrow (v.l.).
Stellten gestern in Güstrow die aktuellen Arbeitsmarktzahlen vor: Landrat Sebastian Constien, Anke Diettrich, Gerhard Grösch, Leiter Jobcenter Bad Doberan, und Matthias Bonack, Leiter Jobcenter Güstrow (v.l.).

von
01. März 2019, 20:01 Uhr

„Die Arbeitslosenquote liegt aktuell im Geschäftsbereich der Arbeitsagentur Rostock bei 6,9 Prozent. Einen so niedrigen Wert konnten wir bislang für einen Februar noch nicht ausweisen“, sagte Anke Diettrich, die Leiterin der Rostocker Arbeitsagentur, gestern zur Vorstellung der neuen Arbeitsmarktanalyse. Und Diettrich nannte auch gleich die Ursachen für diese Zahlen: Die milde Witterung und die stabile Wirtschaftlage in der Region in und um Rostock. Im Februar 2019 waren in der Region mit Hansestadt und Landkreis Rostock zusammen 14 964 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. 178 weniger als im Januar 2019 und 2086 weniger als im Februar vor einem Jahr.

Im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow mit Bützow und Teterow verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Februar 2018 um 541 auf aktuell 3992 Frauen und Männer. Die Arbeitslosenquote sank in diesem Zeitraum von 9,4 auf 8,4 Prozent. Von dieser Entwicklung profitierten besonders die Älteren. So verringerte sich die Zahl der über 55-jährigen Arbeitslosen um 11,5 Prozent und die der Langzeitarbeitslosen um 18,7 Prozent. Auch bei den schwerbehinderten Arbeitslosen in und um Güstrow gab es einen Rückgang von 11,9 Prozent.

906 Männer und Frauen aus der Region um Güstrow verloren im Februar ihre Beschäftigung, 255 weniger als im Januar und 209 weniger als im Vorjahresmonat. 954 konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden, 228 mehr als im Januar. 206 unterschrieben neue Arbeitsverträge und 337 Menschen entschieden sich für eine längere Aus- und Weiterbildung. Zur Zeit befinden sich rund 1000 Personen in einer beruflichen Weiterbildung.

Insgesamt liegen der Agentur für Arbeit Rostock 4067 offene Stellen aus nahezu allen Branchen vor. Die Unternehmen meldeten allein im Februar 1930 neue Arbeitsstellen. Das waren 45 Prozent mehr als im Jahr davor. Etwa ein Viertel dieser Stellen (488) sind dem verarbeitenden Gewerbe zuzuordnen. Daneben wurden viele neue Stellen aus den Bereichen Logistik, Handel und Vertrieb gemeldet.

Der Geschäftsstelle Güstrow wurden im Februar von hiesigen Unternehmen 309 offene Arbeitsplätze gemeldet, 180 mehr als im Januar. 684 befinden sich zurzeit im Bestand. Mehr als 80 Prozent der Stellen können theoretisch sofort und unbefristet besetzt werden.

Im Landkreis waren im vergangenen Monat 6762 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank hier auf 6,2 Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen