Ausstellung in Bützow : „Meine Heimat ist bunt“

23-11367640_23-66108348_1416395129.JPG von 26. August 2020, 17:20 Uhr

svz+ Logo
Einblicke:Bei den Gesprächsrunden „Heimat vor Ort“ sollten Bützower mit Spielsteinen zeigen, welche Begriffe sie der Frage zuordnen. Gisa Gierer und Franzi Wilde schauen bei der Ausstellungseröffnung noch einmal genau hin.
1 von 2
Einblicke:Bei den Gesprächsrunden „Heimat vor Ort“ sollten Bützower mit Spielsteinen zeigen, welche Begriffe sie der Frage zuordnen. Gisa Gierer und Franzi Wilde schauen bei der Ausstellungseröffnung noch einmal genau hin.

Jeden Donnerstag und Sonnabend führt Kuratorin Andrea Theis durch die Sonderausstellung „Heimat im Museum“

Sie sind schon ein Hingucker, die Fahnen vor dem Krummen Haus. Entstanden sind sie bei Workshops des Projektes „Heimat – lost and found. Geschichten vom Weggehen, Ankommen und Hierbleiben“. Und die Fahnen sollen neugierig machen auf die Sonderausstellung, die zum Abschluss des von der EU geförderten Projektes entstanden ist. Viel wurde über das Projekt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite