zur Navigation springen

Redaktion : Mehr als 40 Geschichten von Zeitzeugen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Das Buch „Flucht, Vertreibung und Neuanfang“ ist wieder in der Redaktion erhältlich

Im November 2016 war es soweit- angefangen hatte es im Mai: „Erzählen Sie, liebe Leserinnen und Leser der Schweriner Volkszeitung, uns ihre Geschichte. Schreiben Sie auf, was Sie damals erlebten, wie die neue Heimat Sie aufnahm, was Sie heute noch bewegt.“

Mit dieser Bitte wandte sich die SVZ an ihre Leser. Was folgte, war eine Flut von Briefen, Anrufen und Mails. Zahlreiche Menschen schilderten ihr Schicksal. Sie erzählten von den verstörenden Erlebnissen während der Flucht, von Angst und Kälte, Hunger und Tod. Sie berichteten von der Schönheit ihrer Heimat, nach der sie sich in den folgenden Jahrzehnten so oft zurücksehnen sollten. Sie sprachen von Angehörigen, die die Strapazen der Flucht nicht überlebten, von den von Grausamkeiten und Zynismus begleiteten Vertreibungen, dem oft kalten Empfang in der Fremde und der jahrelangen Schufterei zum Ausgleich der ungleichen Startbedingungen.

Seit Anfang 2016 erschienen jede Woche im Mecklenburg-Magazin der SVZ Berichte von Lesern sowie weitere Beiträge zum Thema Flucht und Vertreibung. Aus diesem Kaleidoskop von Erlebnissen und Artikeln ist ein Buch mit dem Titel „Flucht, Vertreibung und Neuanfang“ entstanden. Es enthält mehr als 40 Zeitzeugenberichte. Nicht alle Geschichten konnten in dem Buch Platz finden- dafür waren es einfach zu viele.

Und noch immer erreichen die SVZ Zuschriften: Vom Schicksal anderer zu lesen, macht vielen Menschen Mut, die eigenen Erlebnisse aufzuschreiben. Möglicherweise kann so noch ein zweites Buch mit Erinnerungen entstehen. Auch wenn sich die Schicksale ähneln, so ist doch jede Geschichte anders. Alle zusammen zeichnen ein detailliertes Bild der Zeit um 1945, in der sich Mecklenburg-Vorpommern stark veränderte. Fast jeder zweite Einwohner damals war ein Flüchtling oder Vertriebener. Ergänzt werden die Berichte in dem Buch von historischen Erläuterungen und zahlreichen Abbildungen .

Die Sammlung der Zeitzeugenberichte ist ab sofort wieder in der Bützower Redaktion der Schweriner Volkszeitung, Gödenstraße 17, erhältlich. Das Team ist täglich ab 9 Uhr vor Ort.

Das Buch „Flucht, Vertreibung, Neuanfang – Zeitzeugen erzählen ihre Geschichte“ hat 160 Seiten und kostet 12,80 Euro.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen