Bützow : „Manchen Sturm überstanden“

Bis auf den letzten Platz gefüllt waren die Besucherreihen bei der Festveranstaltung „20 Jahre Warnow-Klinik Bützow“ im Bützowe Rathaussaal.
1 von 3
Bis auf den letzten Platz gefüllt waren die Besucherreihen bei der Festveranstaltung „20 Jahre Warnow-Klinik Bützow“ im Bützowe Rathaussaal.

Warnow-Klinik Bützow feiert 20-jähriges Bestehen / Festveranstaltung im Bützower Rathaussaal / Chronik erschienen

von
02. Juli 2014, 18:03 Uhr

Wenn man an der Warnow lebt, von Wasser umgeben ist, da biete sich der Vergleich mit der Schifffahrt geradezu an. Thomas Blum jedenfalls zog diesen Vergleich heran, bei seiner kleinen Rede zum Auftakt der Festveranstaltung „20 Jahre Warnow-Klinik Bützow“. Der Geschäftsführer begrüßte dazu am Dienstagabend zahlreiche Mitarbeiter, aktuelle und ehemalige, den Landesvorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt, niedergelassene Ärzte, Vertreter der kommunalen Politik.

Das „Schiff“ Warnow-Klinik habe viele Stürme erlebt, sagt Blum. Ende der 1990er-Jahre sind die Bützower und die Mitarbeiter auf die Straße gegangen, haben vor dem Rathaus für den Erhalt der ortsnahen medizinischen Versorgung auf dem Lande demonstriert, Unterschriften gesammelt. Auch als er vor elf Jahren, im Januar 2003 als Geschäftsführer nach Bützow kam, gab es Diskussionen um den Fortbestand des einstigen Kreiskrankenhauses. All diese Stürme hätten die beiden Träger, der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt und die Stadt, die seit 1994 in einem Boot sitzen, gemeistert. Dabei konnten sie sich „auf eine Mannschaft verlassen, mit engagierten und kompetenten Mitarbeitern“.

Heute nach zwei Jahrzehnten könne die Warnow-Klinik auf eine beeindruckende Entwicklung zurückblicken. Das sei auch möglich geworden, weil man im Land erkannt haben, dass eine Versorgung in der Fläche notwendig sei und dies auch entsprechend mit viele Geld gefördert wurde. Blum verweist auf den Neubau der entstanden ist und dem nun noch die neue Palliativstation „draufgesetzt“ wird (SVZ berichtete).

Und wie die Ärzte und Schwestern diese neuen, besseren Voraussetzungen im Interesse der Patienten nutzen, darüber berichten mehrere leitenden Ärzte in ihren Fachvorträgen. Die zeigten, welches breite Spektrum an medizinischen Leistungen die Warnow-Klinik mit modernster Technik und engagierten Fachkräften in allen Bereichen abdeckt. Und das in einem kleinen Haus, dessen „familiäre Atmosphäre“ von vielen der Patienten und ihrer Angehörigen besonders geschätzt wird.

Die Auslastung von 91 Prozent im Jahr 2013 unterstreicht das, wie Thomas Blum in der Chronik „20 Jahre Warnow-Klinik“ schreibt, die zum Geburtstag erschienen ist. Die ist ab sofort in der Buchhandlung am Markt (5 Euro) erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen