zur Navigation springen

Bützow : Malen, basteln und die Welt entdecken

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Der Freizeittreff Bützow hatte auch in diesen Ferien wieder ein buntes Programm für Kinder aufgestellt

svz.de von
erstellt am 22.Feb.2017 | 09:00 Uhr

Auf die vergangenen Ferienwochen blickt Gisa Gierer, Leiterin des Freizeittreffs Bützow, mit Zufriedenheit zurück. „Auch dieses Mal hatten wir wieder einen guten Zulauf. Die Kinder haben sich sehr über unsere Angebote gefreut“, so Gierer.

In den Ferien seien zwischen den Tagesaktionen auch zwei Workshops angeboten worden. „Wie bewerbe ich mich richtig“ und ein Graffiti-Workshop waren die Höhepunkte dieser Ferien. „Sie wurden auch immer gut besucht. Bei dem Bewerbungs-Workshop waren 15  Kinder, bei dem Graffiti-Workshop 13.“ Dort konnten die Kinder sich mit Farbdosen künstlerisch an Leinwänden oder Pappe ausprobieren. „Gemeinsam hatten die Kinder sehr viel Spaß, auch bei dem Bewerbungs-Thema“, erklärt Leiterin Gierer. Die „Dozentin“ des Workshops war Silke Richter, die den Kindern die Feinheiten von Kleidung, Auftreten und Bewerbungsschreiben zeigte. „Am beliebtesten war aber das Fotoshooting.“

Neben diesen Workshops wurde viel gebastelt, genäht und zusammen zum Beispiel syrisch gekocht. Die Idee kam Leiterin Gierer, weil in diesen Ferien erstmals sechs syrische Jungs zum Freizeittreff kamen. Gemeinsam wurden dann landestypische Gerichte zusammengestellt. Bei einem weiteren Kochen kam dann Indisch auf den Teller. „Die Kinder bevorzugen aber trotzdem Nudeln“, sagt Gierer mit einem Schmunzeln.

„Im Schnitt hatten wir pro Tag 45 Kinder bei uns“, sagt Gierer. Auch das traditionelle Billardspielen durfte nicht fehlen. Zwischendurch machte der Freizeittreff mit den Kindern auf zwei Ausflüge aus Bützow hinaus. Der erste ging ins Wonnemar-Vergnügungsbad in Wismar, der zweite führte in die Eishalle in Rostock. Diese Erlebnisse seien immer beliebt, so Gierer. „Im Großen und Ganzen liefen die Ferien für uns und natürlich die Kinder sehr gut“, sagt die Leiterin abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen