Bernitt : Letztes Fest am alten Standort

Noch eine Baustelle: Wehrführer Torsten Hohmann vor dem im Bau befindlichen neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bernitt.
1 von 5
Noch eine Baustelle: Wehrführer Torsten Hohmann vor dem im Bau befindlichen neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bernitt.

Kameraden und Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bernitt luden zum fünften Mal zum Florianstag ein

von
07. Mai 2017, 21:00 Uhr

Auch die fünfte Auflage des Floriantages der Freiwilligen Feuerwehr Bernitt und des Fördervereins der Feuerwehr wurde zu einem vollen Erfolg. Zugleich war es voraussichtlich das letzte am alten Feuerwehrgerätehaus. „Im kommenden Jahr werden wir dann wohl am neuen Haus feiern“, sagt Wehrführer Torsten Hohmann.

Der Rohbau steht, das Dach ist drauf, und auch schon die roten Rolltore sind eingesetzt. Die Arbeiten an der neuen Einsatzzentrale auf dem Gelände des Bauhofes gehen voran. Doch bevor der Umzug an den neuen Standort erfolgt, stand die Feier zum Florianstag an. Die begann mit einem tollen Gottesdienst, gestaltet von Gemeindepädagogen Anatolij Derksen, so Hohmann. „Er hat zum Beispiel bekannte Lieder umgetextet, bezogen auf die Feuerwehr. Er ist ja schließlich selbst Feuerwehrmann. Aber auch die Kameraden der Jugendwehr wurden mit in den Gottesdienst einbezogen“, erzählt der Wehrführer. Nach der Andacht ging es mit dem bunten Treiben rund um das Gerätehaus weiter.

Der Aufbau der Festwiese am Freitag sei eine echte Herausforderung gewesen. Schließlich hatte es zunächst in Strömen geregnet. Doch mit Hilfe des Sportvereins sei auch das bewältigt worden, so der Feuerwehrchef. Er bedankte sich bei allen Sponsoren und fleißigen Helfern, die das Fest in diesem Jahr möglich gemacht haben. Namen nannte er nicht. „Ich möchte keinen vergessen“, so Hohmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen