zur Navigation springen
Bützower Zeitung

14. Dezember 2017 | 03:34 Uhr

Schwaan : Künstler kennen keinen Schmerz

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Fünftklässler aus Schwaan arbeiten eine Woche mit Lötkolben und Metall / Aus einzelnen Arbeiten entsteht eine Skulptur für das Haus

svz.de von
erstellt am 20.Jun.2014 | 15:29 Uhr

Mädchen, Lötkolben und Metall – das geht nicht? Und wie das geht! Genau das zeigen jetzt die Schülerinnen der fünften Klasse der Schwaaner Bunke-Schule. Denn die jungen Damen stehen ihren männlichen Klassenkameraden in nichts nach. Sie machen ihnen regelrecht etwas vor. Denn im Rahmen des landesweiten Projekts „Künstler für Schüler“ haben die Fünftklässler in dieser Woche 30 Stunden an einem Gesamtkunstwerk gearbeitet. Jeder einzelne hat einen Teil dazu beigetragen.

Gearbeitet wurde ausschließlich mit Metall. Denn die Mentorin der Schüler war Takwe Kaenders. Die Künstlerin aus Techentin hat nach ihrer pädagogischen Ausbildung ein Studium der Metallgestaltung in Halle absolviert. So ist es für sie auch kein Problem, von der eigenen Werkstattarbeit auf den Klassenraum umzuschalten.

Zu sehen ist das Kunstwerk, was aus allen einzelnen Arbeiten entstanden ist, am 30. Juni in der Rostocker Kunsthalle. Denn dann werden alle Arbeiten, die an den Schulen im Land im Rahmen des Projekts entstanden sind, vorgestellt.

Den ausführlichen Beitrag lesen sie in der Bützower Zeitung vom 21. Juni und im ePaper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen