Nach dem Tornado in Bützow : Konzerte spielen 30 171,47 Euro ein

Einen Scheck über 30 171,47 Euro  durfte Bützows Bürgermeister Christian Grüschow von den Organisatoren der Benefizkonzerte „Wir singen für Bützow“ von Thoma Seiberth, Ricarda Nehrkorn, Kai Schauroch und Birgit Böddrich entgegennehmen.
1 von 2
Einen Scheck über 30 171,47 Euro durfte Bützows Bürgermeister Christian Grüschow von den Organisatoren der Benefizkonzerte „Wir singen für Bützow“ von Thoma Seiberth, Ricarda Nehrkorn, Kai Schauroch und Birgit Böddrich entgegennehmen.

„Wir singen für Bützow“ bringt eine beachtliche Summe zugunsten der Tornado-Opfer ein.

von
18. Juni 2015, 08:00 Uhr

30 171,47 Euro – das ist die stolze Summe, die das Benefizkonzert „Wir singen für Bützow“ zugunsten der Tornado-Opfer Ende Mai einspielte. Gestern übergaben die  Veranstalter  Thom Seiberth, Kai Schaurich, Ricarda Nehrkorn und Birgit Böddrich das komplette Geld per Scheck an Bützows Bürgermeister Christian Grüschow. „Die Summe ist der absolute Wahnsinn“, freut sich  das Stadtoberhaupt. Damit hatte auch der Veranstalter nicht gerechnet. „20 000 Euro waren unser Ziel“, sagt  Thom Seiberth, Geschäftsführer der Sternberger Veranstaltungsagentur MDS Events. Knapp 3500 Besucher kamen an zwei  Tagen zu den Konzerten. Das macht Lust auf mehr. Eine Wiederholung ist  schon geplant. Es gebe sogar die Überlegung, die Veranstaltung irgendwann mal auszuweiten. „Die Leute waren total begeistert. Es wäre schön, wenn wir dieses  Event in Bützow etablieren können. Vielleicht kann man daran ja noch einen Benefizlauf anknüpfen“, so der Bürgermeister.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der SVZ vom 18. Juni sowie im ePaper.

>> Unser Dossier zu dem Thema unter: www.svz.de/tornado

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen