Allerhandverein : Kochprojekt vereint Qualitzer

Gemeinsam bereiten Sina, Farah, Clara und Meta (von links) den Flammkuchen vor.
Gemeinsam bereiten Sina, Farah, Clara und Meta (von links) den Flammkuchen vor.

Im Allerhandhaus wird regelmäßig zusammen Abendbrot zubereitet

23-48119647_23-66107808_1416392219.JPG von
30. April 2016, 05:00 Uhr

In der Küche des Allerhandhauses herrscht am Donnerstagabend großes Gewusel. Denn für den Flammkuchen, den es zum Abendbrot geben soll, muss noch einiges vorbereitet werden. Zusammen bereiten Sina (10), Farah (8), Clara (10) und Meta (11) den Teig vor, verteilen ihn auf dem Backblech und garnieren ihn mit Lauch. Das gemeinsame Kocherlebnis ist Kern des neuen Projektes des Allerhandvereins. Unter dem Motto Allerhandköche wird regelmäßig ein Abendbrot zubereitet, das dann alle zusammen genießen können.

Die Koordination des kleinen Projektes liegt bei Sabine Adolphi, die auch im Vorstand des Vereins ist. „Anstoß war eigentlich, dass wir die anderen Dorfbewohner näher kennenlernen wollten“, erzählt sie. So gebe es zum Beispiel eine ukrainische Familie in Qualitz, die ebenfalls schon bei den Allerhandköchen mitgemacht hat. Die Kinder sind zudem vorher schon bei den Malzeiten, einem Angebot, bei dem sie sich kreativ ausleben können, aktiv. „Sie bekommen dann gleich vor Ort ein schönes Abendbrot“, sagt Sabine Adolphi. Den Kindern mache es Spaß, sich beim Kochen auszuprobieren und etwas zu essen, das sie zu Hause sonst vielleicht nicht essen würden.

Das Projekt wird finanziell von der Ehrenamtsstiftung gefördert. „Wir möchten uns von den Mitteln gern einen neuen Herd und Equipment kaufen“, sagt Sabine Adolphi. „Im Sommer wollen wir auch gern draußen über dem Feuer kochen, dafür schaffen wir uns auf jeden Fall einen großen Kessel an.“

Die Rezepte, die sie umsetzten, halten die Allerhandköche in einem gemeinsamen Kochtagebuch fest. „Vielleicht wird da ja irgendwann mal ein Buch mit Qualitzer Rezepten draus“, sagt Sabine Adolphi. Bislang seien immer fleischlose Gerichte auf den Tisch gekommen, aber das sei kein Kriterium für das Projekt, so die Koordinatorin. Was zubereitet wird, bestimmt der jeweilige Chefkoch. Wer mitmachen und seine kulinarischen Ideen einbringen möchte, könne sich beim Verein melden. „Auf die Mecklenburgische Küche sind wir zum Beispiel alle gespannt“, sagt Sabine Adolphi.

Kontakt: 038462/334247 oder

allerhand@posteo.de.

Weitere Infos zum Projekt auf www.allerhandverein.com

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen