Groß Grenz : Kleine Forscher ganz groß

Musikalisches Wasser: Bertha kann auf einer Wasserorgel ganze Lieder spielen.
1 von 2
Musikalisches Wasser: Bertha kann auf einer Wasserorgel ganze Lieder spielen.

Die Kinder der Kita „An der Beke“ in Groß Grenz lieben das Forschen. Kita-Leiterin Conny Vaass und ihre Kollegen bemühen sich daher um den Titel „Haus der kleinen Forscher“.

von
12. November 2014, 17:05 Uhr

Ein großes Raunen tönt durch die Reihen der Kinder, die in der Kindertagesstätte „An der Beke“ im Schneidersitz auf dem Fußboden des Sportraumes sitzen, während ihnen Oskar seinen „Spuckenden Vulkan“ vorführt. In seiner Böbberower Grundschule hatte der Schüler im Rahmen einer Forschungswoche alles rund um das Thema Wasser gelernt und präsentiert nun den Kita-Kindern sein spektakuläres Experiment.

Lesen Sie mehr in der Bützower Zeitung vom 13. November oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen