Jürgenshagen : Kita der Diakonie feiert runden Geburtstag

Die Einrichtungsleiterinnen Juliane Gohrbandt und Anke Dünow freuten sich über viele Geschenke zum Jubiläum.
Foto:
Die Einrichtungsleiterinnen Juliane Gohrbandt und Anke Dünow freuten sich über viele Geschenke zum Jubiläum.

Vor zehn Jahren nahm die integrative Kindertagesstätte den Betrieb auf

von
21. Juni 2016, 21:00 Uhr

Die evangelisch-integrative Kindertagesstätte „Um die Welt“ der Diakonie Güstrow in Jürgenshagen feierte am vergangenen Wochenende zehnjähriges Bestehen ihres Neubaus und lud gleichzeitig zu einem Sommerfest ein.

Zu den Gästen zählten neben den Kindern und ihren Familien auch Bürgermeisterin Elfriede Schmidt, der Vorstand der Diakonie Güstrow, Christoph Kupke, der Vorstand des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommerns, Henrike Regenstein, sowie Karl Constien als Vertreter der Kirchengemeinde Neukirchen und Susanne Dopp in Vertretung für den Schulleiter der Schule Bernitt. Sie alle übermittelten ihre Glückwünsche und übergaben den beiden Einrichtungsleiterinnen Juliane Gohrbandt und Anke Dünow Geschenke.

So überreichten die Vertreter des Diakonischen Werkes eine Geburtstags-Welttorte, von der jeder Besucher ein Stück probieren konnte. Im Rahmen des Projekts Land-Leben nahmen sie an dem Fest teil.

Nach dem Programm der Kinder luden verschiedene Stationen zum Mitmachen und Verweilen ein. Das Angebot reichte vom Kinderschminken über verschiedene Bastelstände und Glücksraddrehen bis hin zum Ponyreiten, Torwandschießen und Springen auf der Hüpfburg. Auch das Feuerwehrauto stand für eine Besichtigung zur Verfügung. So war für jeden etwas dabei. Und wer sich für seinen Besuch an den Stationen einen Stempel geben ließ, erhielt zum Schluss ein Eis. Die Kinder hatten zudem die Möglichkeit, ihre „geheimsten“ Wünsche und Grüße mithilfe von Heliumballons in die Welt hinaus zu schicken. Weiterhin erinnerte eine Bilderchronik an die vergangenen zehn Jahre. Und weil die vielen Aktivitäten und Eindrücke hungrig und durstig machten, gab es Waffeln und Leckereien vom Grill.

Vor zehn Jahren, am 1. Juni 2006, wurde der Kita-Neubau seiner Bestimmung übergeben. Mit dem neuen Haus erhielt die Einrichtung auch einen neuen Namen: Um Die Welt. Dieser symbolisiert Weltoffenheit und Neugierde und spiegelt sich in der Architektur wider. Die Fenster sind beispielsweise so ausgerichtet, dass der Blick in alle Himmelsrichtungen, also „um die Welt“, schweifen kann.

Die Gemeinde Jürgenshagen hatte Mitte der 2000er-Jahre in ein neues Gebäude investiert, um die Kita zukunftsfähig aufzustellen. Im Jahr 2007 übertrug sie die Trägerschaft an die Diakonie Güstrow, die diese seither als evangelische Einrichtung führt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen